Vorschau: NLB: Vorrunden-Abschluss in der Go Easy Halle in Siggenthal

Datum: 2. Februar 2022

Keine allzu guten Erinnerungen haben die Spieler und Funktionäre der SG Wädenswil/Horgen

an die GoEasy1 Halle in Siggenthal. Seit Bestehen der Spielgemeinschaft ist es noch nie gelungen den Absteiger aus der Quickline Handballliga (vormals NLA) zu bezwingen. Wie die SG scheiterten zuvor auch der HC Horgen und der HC Wädenswil meist klar. Die letzte Begegnung, datiert auf den 23. Februar 2019 wurde allerdings nur knapp mit 28:25 verloren.

In der Zwischenzeit haben sich die Kräfteverhältnisse leicht zu Gunsten der Seebuben verschoben, führen Sie doch die Tabelle mit zwei Punkten und einem Spiel weniger vor Verfolger Kreuzlingen an. Auf die an sechster Stelle liegenden Gastgeber beträgt der Vorsprung sogar acht Punkte. Handball Endingen, mit Kreuzlingen, Baden und Gossau als Aufstiegsaspirant gehandelt strauchelte in letzter Zeit überraschend häufig, fand aber in den letzten zwei Spielen auf die Siegerstrasse zurück.

Anders als bei den Gästen, bei denen die Eigengewächse Simon Gantner, Sandro Gantner oder  Pospisil und Karlen für die Tore zuständig sind hat der Gastgeber Endingen fast durchwegs Söldner wie die beiden Kroaten Konkul und Begic, den Kanadier Larouche oder Grzentic aus Slowenien im Kader, welche die Kohlen für Ihr Team aus dem Feuer holen.  

Die Punkte aus der GoEasy Halle zu entführen wird so oder so nicht leicht werden, hoffen wir das das eingespielte Team von Trainer Milicic gegen die hochkarätigen Gegner die Oberhand behalten kann und damit den Vorsprung auf Verfolger Kreuzlingen wieder auf vier Punkte ausbauen kann.  

NLB Handball Endingen – SG Wädenswil/Horgen
Samstag  5. Februar 2022 –  Anspielzeit:  18 Uhr, GoEasy1Halle in Siggenthal

Teilen: