FU18 Inter

Hinten von links:
Kaya Tröndle, Liv Bänziger, Iria Senti, Angelina Scolaro, Sara Partonjic, Diane de Montmollin, Michael (Gerda) Gerdsmeier (Trainer)
Vorne von links:
Zoé Porro, Jacqueline Schlenker, Jasmin Schneider, Fabienne Schlenker, Jessica Cavar, Xenia Gille 
Es fehlen:
Ella Brown, Nerina Grass, Keira Koch

 

Informationen Saison

Nach drei Jahren muss sich das älteste Juniorinnenteam einigen neuen Herausforderungen stellen, denn nach drei Jahren hat die Mannschaft einen neuen Trainer bekommen. Das heisst, die jungen Damen müssen sich auf neue Trainingsinhalte, neue Anweisungen und auch neue Auslösehandlungen einlassen. Das heisst aber auch, dass jede Spielerin eine neue Chance bekommt sich zu positionieren.

Nach 6 Wochen Vorbereitung ist der Trainer absolut zufrieden: «Bislang haben alle extrem gut mitgemacht und hart trainiert, auch wenn die Einheiten nicht immer lustig waren. Ich glaube, wir sind auf einem sehr guten Weg, mit Trainer und Team eine eingeschworene Gemeinschaft zu werden.»

Sportlich ist das grösste Ziel, so schnell wie möglich nichts mehr mit einem möglichen Abstieg zu tun zu haben. Das ist natürlich direkt der Fall, wenn die FU18 die Qualifikation für die Aufstiegsrunde schafft.

Taktisch werden wir versuchen die Abwehr noch stärker als im letzten Jahr zu machen, um aus einer sicheren Verteidigung zu den einfachen Toren zu kommen. Das frustriert nicht nur den Gegner, sondern schon auch noch die eigenen Kräfte.

Da die erste Damenmannschaft auch einen recht kleinen Kader hat, heisst es besonders in der kommenden Saison: «Gemeinsam sind wir stark». Einige Spielerinnen der FU18 werden regelmässig bei den Damen aushelfen müssen, dafür werden Spielerinnen der FU16-Inter häufiger bei den älteren Juniorinnen aushelfen.

Alles in allem steht uns eine spannende und aufregende Saison bevor und alle können es kaum erwarten, dass es wieder losgeht …. und das Konditionstraining ein Ende hat!   

curlGET failed, http-code: 401

curlGET failed, http-code: 401

curlGET failed, http-code: 401

curlGET failed, http-code: 401

curlGET failed, http-code: 401

curlGET failed, http-code: 401