Spielbericht Handball MU19 Elite / 02.09.2018

Datum: 4. September 2018

Klare Niederlage gegen zu starken Gegner aus Suhr/Aarau

Endlich war es so weit, das erste Saisonspiel für die U19 Junioren im Elite stand letzten Sonntag auf dem Programm. Gegner war direkt der letztjährige Vize-Schweizermeister aus dem Aargau. Nach dem relativ kurzfristigen Abgang von Oliver Martini musste man sich sowohl in der Defensive wie auch in der Offensive etwas Neues einfallen lassen um diese Lücke bestmöglich zu schliessen. Die ersten 10 Minuten des Spiels hielt die SG gegen den individuell einfach besseren Gegner ordentlich mit und kämpfte mit viel Einsatz gegen eine frühe Vorentscheidung an. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich aber die Klasse des Gegners durch und man lag zur Pause bereits mit 9:19 hinten. Man fand in der Offensive einfach keine Lücken gegen die körperlich stärkeren Spieler aus Suhr/Aarau. Dies führte zu einigen schnellen Tempogegenstössen, die dieses deutliche Pausenresultat durchaus rechtfertigten.

 

handball 02.09.2018 019

Nach der Pause konnte man über weite Strecken den Abstand von 10 Toren Differenz halten und fand auch in der Defensive besser in das Spiel. Erst als man kräftig durchwechselte und jedem Spieler einige Einsatzminuten gab, konnte man den Abstand nicht mehr halten. Schlussendlich endete das Spiel mit einer deutlichen 18:34 Niederlage. Man kann aber durchaus einige positive Ansätze aus dem Spiel ziehen. Gegen solche Gegner kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mithalten, es gilt jedoch die Devise um jeden Ball und jedes Tor zu kämpfen, denn im Abstiegskampf kann das Torverhältnis schlussendlich entscheidend sein. Es wird noch der ein oder andere Gegner kommen, der in unserer Reichweite ist und gegen den man dann unbedingt punkten muss, um nicht zu stark unter Druck im Abstiegskampf zu geraten. Suhr Aarau gehörte heute aber definitiv nicht zu diesen Teams. Nächsten Sonntag steht bereits das nächste Heimspiel auf dem Programm. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr in der Glärnisch Wädenswil gegen das Team aus der Innerschweiz, die SG Pilatus. Das Team hofft natürlich wieder auf eine lautstarke Unterstützung und gibt alles, um die ersten Punkte der Saison einzufahren.

SN

 

handball 02.09.2018 020

handball 02.09.2018 021handball 02.09.2018 023handball 02.09.2018 027handball 02.09.2018 028handball 02.09.2018 029handball 02.09.2018 031

handball 02.09.2018 032

Teilen: