Spielbericht: NLB: SG Yellow Pfadi Espoirs – SG Wädenswil/Horgen 24:32 (14:18)

Datum: 24. Oktober 2021

Luzian Lechner beim erfolgreichen Abschluss

Auswärtssieg war nie in Gefahr 

Mit einer überzeugenden Defensivleistung sicherte sich die SG Wädenswil-Horgen den Auswärtssieg bei Yellow Pfadi Espoirs mit 24:32 Toren. Die SG übernahm von Beginn weg das Spieldiktat und liess die kämpferischen Jungpfadis nie ganz heran kommen. Somit sichert sich die ungeschlagene SG die Tabellenführung und hat nun drei Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten TSV Fortitudo Gossau.

Nico Wolfer eröffnete das Tore schiessen nach gut einer Minute. Beide Mannschaften starteten mit einer guten und konsequenten Verteidigung, so dass die Tore hart erkämpft werden mussten. In der 12. Minute erhöhte Dani Gantner auf 2:6 und dieser Vorsprung konnte die SG gut 10 Minuten halten, ehe nach verschiedenen Wurffehlern die Yellows bis auf 10:11 aufschliessen konnten. Diese letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit waren die torreichste Zeit im ganzen Spiel, die Verteidigungen wurden gut ausgespielt und auch die Torhüter konnten nicht mehr eingreifen. In diesen zehn Minuten wechselte das Resultat von 6:10 auf 14:18.

Es dauerte gut vier Minuten, ehe die SG in der zweiten Halbzeit recht ins Spiel fand, dann aber sehr überzeugend. In der Verteidigung konnten Bälle gewonnen werden, und die schnellen Flügel Simon Kälin und Adi Karlen verwerteten die Gegenstösse souverän. Auch der eingewechselte Torhüter Yves Imhof konnte sich als Torschütze feiern lassen. So konnte die SG bis zur 41. Minute den Vorsprung zum 15:24 ausbauen und liess dann nichts mehr anbrennen. Auszeichnen konnten sich in dieser Phase des Spiels noch Torhüter Imhof, der immer gefährliche Sandro Gantner sowie am Kreis Luzian Lechner, der mit einem Hattrick die letzten drei Treffer der SG erzielte. Entscheidend für diesen Sieg war wieder eine solide, kämpferische und gut eingestellte Mannschaft, bei der jeder seinen Job mit Elan erfüllte und somit seinem Mitspieler immer wieder etwas Freiraum schaffte, um sich zu entfalten.

„Wir haben gewusst, dass die jungen Spieler von Yellows technisch und taktisch gut ausgebildet sind. Uns war aber auch bewusst, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und solider Deckungsarbeit gut dagegen halten können, was sich bestätigt hat“, meint ein zufriedener Dani Gantner

NLB: SG Yellow Pfadi Espoirs – SG Wädenswil/Horgen 24:32 (14:18)

AXA Arena Winterthur, 120 Zuschauer, SR: Feld/ Müller;

Strafen: 2×2 Minuten gegen Pfadi Espoirs, 3×2 Minuten gegen die SG.

SG Yellow Pfadi Espoirs: Maierhofer, Klieber; Krüger (2), Osterwalder, Lioi (2), Tellenbach, Glaus (4), Wanner, Wuffli (3/2), Siegrist (4), Ruh (5), Dechow (1), Romer, Bucher, Leopold (3/2), Pfister.

SG Wädenswil-Horgen: Kasalo Andrija, Imhof Yves; Gantner Simon (1), Pospisil Fabian (3), Gantner Sandro (5/1), Lechner Luzian (5), Gantner Daniel (2), Gantner Pascal (1), Kälin Simon (5), Schuler Yanick (1), Zuber Jerome (1), Wünsch Tim, Nico Wolfer (2), Karlen Adrian (5).

NLB: SG Yellow Pfadi Espoirs - SG Wädenswil:Horgen_25

 

Teilen: