Spielbericht: NLB: SG Wädenswil-Horgen – SG Yellos/Pfadi Espoirs.

Datum: 28. März 2022

Mit Cleverness zum 19. Saisonsieg

In einer schnellen Partie erkämpfte sich die SG Wädenswil-Horgen den 19. Saisonsieg und schliesst in der Tabelle mit einem Spiel weniger wieder zum punktgleichen Kreuzlingen auf. Mit einer starken Defensive und variantenreichem Angriffsspiel besiegten sie die in den letzten Spielen so erfolgreiche SG Yellow/ Pfadi Espoirs.
Wie erwartet starteten die Gäste aus Winterthur schnell und fulminant in dieses Meisterschaftsspiel und erkämpften sich bis zur fünften Minute einen 0:3 Vorsprung. Es dauerte bis zur achten Minute bis die SG den Ball zum ersten Tor durch Sandro Gantner ins Netz brachte. Aber dann war die Ladehemmung gelöst, sie fanden, auch unterstützt durch den gut haltenden Torwart Jonas Steiner, ins Spiel und konnten die Partie in der 11. Minute zum 4:4 ausgleichen. Vor allem die Steigerung in der Verteidigung und die guten Torhüter waren dafür entscheidend, dass die SG nun das Spiel in die Hand nehmen konnte und den Vorsprung ausbaute. Im Angriff wurde der Ball wieder besser laufen gelassen, Simon Gantner leitete das Spiel der SG clever, so dass alle Spieler ihre Torgefährlichkeit zeigen konnten. Auch die Einwechslung von Jerome Zuber, dem erfolgreichsten Schützen der SG heute, brachte mehr Schwung und Gefahr in den Angriff. Ihm gelang auch der zwölfte Treffer zum 12:8 Pausenresultat.
In der zweiten Hälfte dauerte es knapp fünf Minuten, bis Yellow Pfadi wieder auf zwei Tore Rückstand verkürzen konnte. Dann war es Simon Gantner, der einen schön herausgespielten Angriff erfolgreich abschloss und Simon Kälin mit einem Kontertor, die den Abstand wieder erhöhten. Nun hielt Yves Imhof den zweiten Penalty von Leopold, er war, wie zu Beginn Jonas Steiner, wieder der starke Rückhalt für die SG und wurde als best Player ausgezeichnet. In der Verteidigung stand die SG gut, darum spielte Yellow die letzten zehn Minuten mit sieben Feldspielern, um zu mehr Chancen zu kommen, was aber von Imhof im Tor zusätzlich verhindert wurde. Im Angriff hatte die SG gegen die wirblige Verteidigung Mühe, sich gute Chancen herauszuspielen, sie brauchte dazu viel Geduld und Cleverness. Als Dani Gantner vom Kreis sein viertes Tor in der 56. Minute zum 23: 18 schoss, war das Spiel schon entschieden. Heute spielte die SG zu abgeklärt, als dass sie den jungen Spielern von Yellow noch irgend eine Chance gab.

SG Wädenswil-Horgen - Yellow Pfadi Winterthur (1)

NLB: SG Wädenswil-Horgen – SG Yellos/Pfadi Espoirs. 25 : 20 ( 12:8)
Waldegg, Horgen, 300 Zuschauer, SR Odermatt/Rachad,
Best Player: SG Wädenswil-Horgen Yves Imhof, SG Yellow/Pfadi Alessio Lioi
Strafen SG Wädi-Horge 2 x 2 Minuten, SG Yellow keine. Imhof hält Penalty in 14.+40. Minute
SG Wädenswil-Horgen: Jonas Steiner (43% gehaltene Bälle), Yves Imhof /43%;
Simon Gantner (4), Sandro Gantner (5/1), Dani Gantner (4), Pascal Gantner (2), Simon Kälin (1), Joel Gorlé, Yanick Schuler (2), Jerome Zuber (6), David Kälin, Manuel Esposto, Adrian Karlen (1)
SG Yellow/Pfadi Espoirs: Maierhofer; Riond, Krügel, Osterwalder (2), Lioi (4), Dechow (1), Tellenbach, Glaus (4), Wanner, Wuffli, Siegrist, Romer, Dörflinger, Leopold (8/1), Pfister (1),
SG setzt David Kälin, Gorlé, Esposto nicht ein. Tim Wünsch, Fabian Pospisil, Nico Wolfer, Luzian Lechner, Chrigi Gantner verletzt
Bericht: Annelies Gantner
Teilen: