Spielbericht: HV Herzogenbuchsee – SG Horgen/Wädenswil 33 : 24 (15:10)

Datum: 3. Februar 2019

Klare Niederlage in Herzogenbuchsee

Die Erstligisten der SG Horgen/Wädenswil fanden im Duell in der Abstiegsrunde gegen den HV Herzogenbuchsee nicht zur gewünschten Form und mussten sich klar geschlagen geben. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass der Gastgeber mit langen aber effektiven Laufwegen die Zürcher Defensive herausfordern wollte.

Als Resultat konnten die beiden ersten Angriffe mühelos frei vor dem Torwart abgeschlossen werden. Die Gäste Ihrerseits bekundeten Mühe im Abschluss und konnten mit einer Wurfausbeute von nur gerade 52% über das gesamte Spiel nicht glänzen. Schuld daran waren nicht nur die Torhüter der Berner, die mit 12 Paraden zwar eine ordentliche, aber nicht herausragende Leistung zeigten, sondern auch die Torumrandung, welche für die Zürcher in diesem Spiel wohl ein paar Zentimeter zu eng war. Auch wenn das Team von Patric Weingarten bis zur Mitte der ersten Halbzeit mithalten konnte und auch nach der Pause bis zum Stand von 18:16 den Rückstand wieder verkürzen konnte schien der Sieg der Hausherren nie wirklich in Gefahr zu sein. Die Gastgeber hatten auf alle taktischen Massnahmen von Weingarten eine Antwort und unterbanden mit einer früh angeordneten Manndeckung auf Knott und später Rellstab die Torgefährlichkeit der Gäste. In der Offensive agierten sie regelmässig mit einem siebten Feldspieler, was ihrem Topscorer Samuel Schärer den nötigen Platz verschaffte.
Noch ist in dieser Abstiegsrunde nichts verloren. Kommenden Samstag kann die SG beim Tabellenschlusslicht Pilatus antreten und für den ersten Vollerfolg in der zweiten Saisonhälfte sorgen.

1.Liga M1-02 Ab: HV Herzogenbuchsee – SG Horgen/Wädenswil 33:24 (15:10)

Herzogenbuchsee Mittelholz, 70 Zuschauer, SR: Haldemann/Neumann.

Torfolge: 1:0, 4:2, 5:5, 10:5, 15:9, 15:12, 17:15, 22:17, 25:18, 31:20, 33:24

Strafen: 5*2 Min Herzogenbuchsee, 3*3 Min Horgen/Wädenswil
SG Horgen/Wädenswil: Bass/Schäfer M., Esposto, Gantner (1), Hitz, Hüppi (1), Knott (5), Koller (2), Kummer (1), Lechner (2), Rellstab (8/2), Schuler (4), Schäfer C.
HV Herzogenbuchsee: Pfister/Stalder, Beck (2), Eggimann (4/1), Herzog (3), Ita (7), Mauron (1), Mühlemann, Quaile (4), Schärer (9/3), Siegenthaler (1), Zaugg (2)

image001image002image003image004image005image006image007image008image009image010

Teilen: