Spielbericht Handball 1. Liga Gruppe 3

Datum: 2. September 2018

SG Pilatus – SG Horgen/Wädenswil  24:24 (12:13)

Tim Rellstab sichert Horgen Punkt in Extremis

Gerade mal 50 Zuschauer fanden zum 1. Liga Saisonstart den Weg in die Maihofhalle in Luzern. Hier traf die neu formatierte SG Horgen/Wädenswil auf die SG Pilatus, eine Spielgemeinschaft aus Borba Luzern, Horw und Kriens. Die Ausgangslage des Spiels war von Anfang an offen, mit fortdauernder Spielzeit vermochten sich die Gäste vom Zürichsee zwar zwei Mal mit vier Treffern abzusetzen, mussten am Spielende aber dennoch froh sein den mehr als verdienten Punkt nach Ablauf der Spielzeit, mittels sieben Meter, noch ins trockene zu bringen.  

Viele neue Gesichter bei der SG Horgen/Wädenswil, geprägt von nachgezogenen Junioren, mit Durchschnittsalter 20, verstärkt mit ein paar Routiniers, allen voran Neuzugang Thierry Sebele ehemals TV Steffisburg, legten einen ansprechenden Saisonstart aufs Parkett, allerdings mit noch deutlich Luft nach oben. 

Als Trainer Weingarten in der 14. Minute seine erste Auszeit einzog lagen seine Jungs noch mit 4:3 in Rückstand. Die Umstellungen die er vornahm brachten endlich den erhofften Druck und damit auch die knappe Führung zur Pause. Mitverantwortlich für das gute Resultat war der 1. Liga Routinier  Serge Hofer, welcher Fehler seiner Hintermänner mit glänzenden Paraden ausbügelte.  Nach dem Seitenwechsel rollte es immer besser und die Seebuben vermochten sich mit 12:16 und 16:20 abzusetzen. Wie Trainer Weingarten meinte, jugendlicher Leichtsinn und eine sehr schwache Auswertung im Überzahl-Angriff verhalfen dem Gegner immer wieder aufzuschliessen. Als die Gastgeber Sekunden vor Ende sogar zum 24:23 einschossen schien die Party gelaufen. Dem schnellen Anspiel der SG Horgen/Wädenswil  folgte ein taktisches Foul des Gegners welches eine zwei Minuten Strafe zu Folge hatte. Noch blieben drei Sekunden auf der Uhr, das bedeutete einen Pass an den Flügel, ein weiteres Foul und einen verdienten Sieben Meter welchen Tim Rellstab nach Spielende sicher verwertete und seiner Mannschaft doch noch einen Punkt sicherte.       

  1. Liga Gr.3: SG Pilatus – SG Horgen/Wädenswil  24:24 (12:13)

Luzern Maihof, 50 Zuschauer, SR  Andreoli Reto, Leu Raymond  

Torfolge: 3:2, 5:4, 8:5, 9:9,11:12, 12:13, 12:16, 20:23, 23:23, 24:24.

Strafen:  Pilatus 9 x 2 Minuten, Horgen 2 x 2 Minuten.

SG Pilatus: Rieder 1-30, Iten (1);Wyss (1), Wolf (2), Studer (1), Peter (1), Baumann (6), Gnos (1/1), Bühler (1), Heller (4), Weingarten (2), Felber (1), Schnetzler (1), Baumann (2).

SG Horgen/Wädenswil:Hofer 1-60, Fompeyrine Eloi ; Diener (4), Weidmann (1), Ottinger (2), Rellstab (5/4),  Pfister, Schuler, Kummer (2), Feusi, Sebele (5), Hüppi (4), Koller (1).

Bemerkungen:Pilatus ohne Korac,Stadelmann, Knabl. 24. Gnos schiesst 7 Meter an die Torumrandung. 60. Disqu.mit blauer Karte Silas Rieder SG Pilatus.

Auszeit : Pilatus, 28. (10:11), 50. (20:22). Horgen/Wädi, 14. (4:3), 55. (22:23).

 

Teilen: