Spielbericht 1. Liga: TV Pratteln – SG Horgen/Wädenswil

Datum: 12. Oktober 2020

Anschluss an Tabellenspitze nach Sieg über Pratteln

Es brauchte eine starke Leistung der beiden Torhüter Marvin Schäfer und Simon Bass und einen überragenden Christian Gantner mit 12 Treffern, sechs davon vom sieben-Meterpunkt um die beiden Punkte in Pratteln sicher zu stellen. 

Bis zur 50. Minute deutete nichts, aber auch gar nichts auf einen Sieg der Gäste hin. Die jungen Spieler des TV Pratteln drückten von Anfang her aufs Tempo und diktierten das Spiel nach Belieben.

Es dauerte bis zur 10. Minute bis die Seebuben durch David Kälin zum ersten Treffer kamen. Zugriff zum Spiel fanden sie aber erst in der 15. Minute, nach Treffern von Cyrill Schäfer und Urs Pfister die auf 3:5 verkürzen konnten. Der zwei Tore Abstand blieb aber bestehen wenngleich die Einwechslung von David Diener nach 18 Minuten frischen Wind ins Spiel brachte. Er und Chrigi Gantner waren dann bis zur Pause für die Tore besorgt wobei eine wahre Fehlwurf-Orgie der SG Horgen/Wädenswil den Platzherren half die Tordifferenz bis zur Pause auf 14:11 auszubauen. Ohne einen staken Marvin Schäfer im Kasten der Gäste hätte die Differenz auch noch einiges höher ausfallen können.

Leistungssteigerung nach Halbzeitpause ?  

Den ersten Treffer nach der Pause durch Marc Kummer vom Kreis stellte zwar den zwei Tore-Abstand wieder her, doch näher kamen die Jungs des Trainergespanns Stephan Nelius und Marco Vukelic nicht an die Hausherren heran. Die Spannung blieb zwar, doch das Spiel flachte deutlich ab, wogte hin und her und erst nach einem Hattrick von Chrigi Gantner gelang in der 47. Minute der Anschlusstreffer zum 21:20. Gantner war es dann auch der nach Treffen von David Diener und dem einzigen Tor des angeschlagenen Tim Wünsch, mittels eines Strafwurfes die Zürcher erstmals im ganzen Spiel in Führung brachte und später zur zwei Tore Führung auf 26:24 nachdoppelte. Ein Tor vom rechten Flügel von Donat Ziegler und ein herrlicher „Flieger“ von David Diener, es war sein sechster Treffer, gaben den Gastgebern definitiv den Todesstoss und verhalfen den Seebuben zum klaren 28:24 Erfolg.

TV Pratteln NS1 - SG Horgen-Wädenswil(1)

Der sichtlich erleichterte Trainer Stephan Nelius zum Spielgeschehen;

„Ich erwartete ein ausgeglichenes Spiel, den Anschluss an die Spitze zu verlieren wäre kaum mehr wett zu machen gewesen. Weshalb wir nicht ins Spiel fanden kann ich mir auch nicht genau erklären,

die Verteidigung stand über lange Strecken des Spiels gut und auch die Torhüter zeigten eine gute Leistung. Im Angriff hatten wir aber zu viele Fehlwürfe und zwei unserer Rückraumspieler zogen nicht gerade Ihren besten Tag ein. Wir haben das Spiel auf dem Platz gewonnen indem wir mit fortschreitender Spieldauer besser auf den Gegner eingingen und bei den Abschlüssen überlegter agierten.“      

HS  

 

Teilen: