Vorschau NLB: SG Wädenswil/Horgen – CS Chenôis Geneve Handball

Datum: 8. Juni 2021

Folgt nach der Pflicht auch noch die Kür?

Viel Marge blieb der SG Wädenswil/Horgen nicht bei der Qualifikation für die Playoff-Finals. Mit einem 26:26 Unentschieden im letzten Aufstiegsrundenspiel sicherten sich die Seebueben dank dem besseren Torverhältnis gegenüber dem HSC Kreuzlingen den zweiten Tabellenrang und somit die Teilnahme an den Playoff-Finals gegen CS Chênois Genève Handball. Gespielt wird nach der Europacupformel in zwei Spielen. Dank dem ersten Platz in der Meisterschaft geniessen die Genfer das Heimrecht im Rückspiel am Samstag 12. Juni. Das Hinspiel findet bereits am Mittwoch um 20:30 Uhr in der Horgner Waldegghalle statt.

Die Westschweizer befinden sich in einer ausgezeichneten Form. Seit dem Restart der NLB-Saison haben sie in 11 Spielen keine Niederlage einstecken müssen. Einzig der BSV Stans konnte einen Punkt aus der Sous-Moulin Halle entführen können. Auch beide Begegnungen mit der SG konnten die Genfer für sich entscheiden. Jedoch lag für die Zürcher sowohl bei der 26:24, als auch der 34:31 Niederlage mehr drin. In beiden Spielen schlugen sich die Wädenswiler und Horgner selbst, indem entweder die Verteidigung zu nachlässig agierte oder die Kaltblütigkeit vor dem gegnerischen Schlussmann zu wünschen übrigliess. Schaffen es die Schützlinge von Milicic sowohl im Angriff als auch in der Defensive ihr Potenzial abzurufen ist alles möglich. Ein entscheidender Faktor wird auch die Regenrationsfähigkeit beider Teams spielen. Die 7 intensiven Wochen mit durchschnittlich 1.5 Spielen pro Woche hinterliessen bei beiden Kadern Spuren, die es zu überwältigen gilt. Nicht nur in Punkten, sondern auch physisch und psychisch wird der Sieger des Auftaktspiels einen grossen Vorteil in die letzte Begegnung der Saison mitnehmen. Für die SG gilt im letzten Heimspiel somit nochmals alles in die Wagschale zu werfen und frei nach Speaker Claudio Casal noch die Kirsche aufs Sahnehäubchen zu legen.

Wie immer wird das Spiel live auf handballtv.ch übertagen und fachkundig kommentiert. Die SGHW freut sich nebst den zugelassenen 100 Zuschauern auch über jede Unterstützung vor den Bildschirmen. HOPP SGHW

 

Teilen: