Trainingsweekend in Lyss, August 2018 / FU18

Datum: 28. August 2018

Am Samstagmorgen um 8.30 fuhren wir mit dem Kleinbus gemeinsam nach Lyss, Bern. 

Die Stimmung im Bus war gut, so gut wie sie an einem Samstagmorgen eben sein kann, denn wir freuten uns alle auf das bevorstehende Trainingswochenende, waren aber noch ein wenig müde. Gleich nachdem wir ankamen gab es für Müdigkeit aber keine Zeit mehr, da ein paar Minuten später schon die erste Trainingseinheit auf dem Programm war.  Uns stand die halbe Halle zur Verfügung, neben uns übten junge RG-Mädchen fleissig für einen Auftritt. Genauso fleissig waren aber auch wir, am Samstagmorgen war für uns ein Schusstraining angesagt. Gleich danach assen wir zu Mittag und konnten einige Stunden Freizeit geniessen, während die 2. Liga Damen ein Trainingsspiel in der Halle hatten.  

Die Mehrheit der Mannschaft verbrachte einen Teil dieser Zeit in einem der Zimmer, in denen wir schliefen, um mit allen zusammen Musik zu hören und sich gegenseitig Gesellschaft zu leisten. 

Um drei Uhr trafen wir uns im Theorieraum, wo Reto uns alle Spielzüge aufzeichnete und noch einmal erklärte, bevor wir im ganzen nächsten Training diese dann üben und anwenden würden. Das Spielzug-Training war sicherlich eines der wichtigsten, da jetzt wirklich jede weiss, was zu tun ist und wir diese nun auch sorglos an Spielen brauchen können. 

Um 19.30 machten wir uns auf den Weg ins Restaurant Sonne und assen dort auch zu Abend. Wir improvisierten dann noch ein wenig und machten einen kurzen Stopp bei McDonalds für das Dessert – einen McFlurry. Ziemlich fertig gingen wir ins Bett und hatten schon den Plan für den Sonntag: Frühstück um 7.30, das übrigens sehr liebevoll angerichtet wurde, die letzte Trainingseinheit um 8.30 und schliesslich noch das Trainingsspiel gegen eine FU18 Inter – Mannschaft, Zofingen. Wir spielten drei Mal 20 Minuten, damit man schön Zeit hatte dazwischen, um Fehler und Erfolge zu besprechen. Für uns lief es aber sehr gut und wir hatten schon von Anfang an die Kontrolle über das Spiel mit der Anwendung von Spielzügen, Gegenstössen und allgemein gutem Miteinanderspielen. Ein bisschen hektisch wurde es in den letzten zwanzig Minuten, trotzdem konnten wir aber mit einem Sieg nach Hause gehen. Das Endresultat war 26:36. 

Ich glaube, dass alle Freude hatten an diesem Wochenende und wir das unglaublich gerne wieder einmal machen würden.

TB

 

1

2

3

Teilen: