Spitzenkampf der 2. Liga geht mit 27: 17 klar an die SG Horgen – Wädenswil

Datum: 19. Februar 2017

Der BSV Stans, der in der Vorrunde klar die Zügel in der Hand hatte musste sich heute gegen

die gut disponierten Gastgeber, die SG Horgen-Wädenswil klar geschlagen geben.

Die Handschrift der erfahrenen Trainer Sascha Schönholzer und Martin Kälin kommt im jungen

Team immer mehr zur Geltung. Vor allem in der Abwehr zeigten die Seebuben eine tadellose

Leistung und wenn mal ein Schuss durch die Deckung kam stand da Hüter Serge Hofer der heute

seine Saisonbestleistung ablieferte und fas 60% der Schüsse abwehrte.

IMG 2796

Dass auf beiden Seiten einige Stützen fehlten machte sich bei den Gästen deutlicher bemerkbar,

zu durchschaubar war Ihr Spielaufbau und auch hinten traten sie heute nicht unbedingt wie ein

Leader auf.

Spielmacher Christian Stapfer führte sein Team zum Sieg.

Der vor Wochenfrist noch schmerzlich vermisste Spielmacher der SG, er lag mit Grippe im Bett,

führte heute glänzend Regie. In seinem Sog zeigten vor allem Simon Schmidlin mit sechs sowie

Stefan Gantner und Daniel Jöhl mit je vier Treffern Ihr Potenzial auf.

Der Sieg heute gebührt aber dem ganzen Team, das, je länger die Saison dauert immer besser

zueinander findet. In der Rangliste liegen die Reservespieler der beiden NLB Teams Horgen und

Wädenswil jetzt nur noch zwei Punkte hinter dem neuen Leader BSV RW Sursee welche allerdings ein

Spiel mehr absolviert haben.

 

SG Horgen-Wädenswil – BSV Stans 27:17 (12:8)

Es spielten: Simon Bass 1x7Meter, Serge Hofer 1 – 60; Sandro Bass (2), Quintus Fumagali, Stefan

Gantner (4), Daniel HJöhl (4), Thomas Kählin, Robin Köchli (1), Lionel Platz (2), Alexander Sameli (3),

Simon Schmidlin (6), Christian Stapfer (5/2).

 

{AG}/Saison_16_17/m2-02-18-stans{/AG}

 

Teilen: