Spielbericht HCH 2 – SC Volketswil

Datum: 7. Oktober 2013

Horgen verliert gegen Volketswil 25:31 (13:12)


Nach den beiden deutlichen Siegen gegen den TV Uster kam ein harter Brocken in die Waldegg. Zu viele Fehlschüsse und technische Fehler ergaben eine 25:31 Niederlage gegen den SC Volketswil.

 

Das Spiel wog in der Anfangsphase immer hin und her. Obwohl Horgen auf drei Stammspieler verzichten musste, führten die roten bis zur 20. Minute immer mit 1-2 Toren. Leider fand der Ball anschliessend nicht mehr wie gewohnt ins gegnerische Tor. Horgens Fehlerquote stieg bis zur Pause merklich. Mann muss sich vorwerfen lassen, die Chancen nicht optimal ausgenutzt zu haben. Und hinten wurde ganz klar zu wenig hart verteidigt. Immer wieder kam der SCV ohne grosse Gegenwehr der Gastgeber zu einfachen Toren. Die Absenz von Schüpbach im Mittelblock war spürbar. Trotzdem reichte es zu einer 13:12 Führung beim Pausenpfiff.


Nach der Pausenbesprechung wollte man die Fehler aus der 1.Halbzeit ausbügeln. Aber Gürber und Stapfer T. verletzten sich bei Ihrer Arbeit in der Defense. Dies schockte anscheinend das Team zu sehr, denn ab der 40.min. erzielten Stapfer C. und co. während 8min. kein Tor mehr. Plötzlich stand es 18:22 und Horgen konnte nicht mehr reagieren. Die technischen Fehler und Fehlschüsse blieben leider auch in Halbzeit 2 bestehen. Dadurch rannte man immer einem Rückstand hinterher. Schlussendlich verlor das Heimteam mit 25:31 klanglos.


Wiedergutmachung ist sicherlich im nächsten Match nötig und möglich, denn dann reist die linke Küste zum HC GS Stäfa. Will man dort was holen, müssen die Fehlerquoten jedoch deutlich unten geschraubt werden…


2. Liga: HC Horgen – SC Volketswil 25:31 (13:12)
Horgen Waldegg, 30 Zuschauer
Strafen: Horgen 3x 2min. , Volketswil 1x2min.
SR: Eberhard / Lanz


Torfolge: 1:0, 2:2, 3:4(10.), 8:5, 8:7, 9:8, 10:11, 13:12; 15:14, 16:15, 16:17, 17:19, 18:22(40.), 20:24, 22:25, 23:25, 25:28, 25:31


HC Horgen: Stäubli (1.-47.)/ Ammann (48.-60.), Dettmann(3), Grob(4), Gürber, Hegetschweiler(3), Kaufmann(2), Peci (2), Sameli(1), Schnelli, Stapfer C.(4), Stapfer T.(6), Wälti

Teilen: