Spielbericht Handball NLB SG Wädi/Horgen / 01.09.2018

Datum: 2. September 2018

Vielversprechender Start

Mit etwas Verspätung startete unsere neue Nationalliga-B-Mannschaft in die Saison gegen die Nachwuchsmannschaft aus Schaffhausen. Der Start verlief harzig und sie wurden  von den Espoirs überrannt, die ihre Führung bis 8:4 ausbauen konnten. Doch dann nahm Trainer Milicic das erste Time-Out und der Goalie wurde gewechselt. Nun wurden die Angriffe druckvoller, auch die Chancenauswertung verbesserte sich, und in der Verteidigung wurde besser zugepackt. So gelang es, immer näher an den Gegner heranzukommen und Pascal Gantner gelang kurz vor der Pause der Ausgleich zum 13:13.

 

Nach der Pause war es nun ein hin und her, wobei Schaffhausen meistens mit 1 bis 2 Toren vorne lag. Doch die SG gab nie auf und glich die Party aus und konnte dann in der 49. Minute durch ein Tor von Simon Gantner erstmals die Führung übernehmen. Doch dann lief im Angriff 5 Minuten lang nichts mehr. Die Chancen waren da, aber entweder wurde der Posten getroffen oder der Torhüter parierte. So konnte  Schaffhausen wieder in Führung gehen und am spannenden Schluss entschieden wieder Abpraller und vergebene Chancen das Spiel.

Der Kampfgeist, der Teamspirit, die Verteidigung und die Angriffsauslösungen waren vielversprechend und mit einer besseren Chancenauswertung und besser erkämpften Abprallern hätte man diese Mannschaft erstmals schlagen können.

Und sehr erfreulich war auch der Auftritt der Fans. Mit ihren Anfeuerungsrufen  Hopp Wädi-Horge und den 3 Pauken waren sie dem Gastgeber überlegen.

Nationalliga B:  Schaffhausen Espoirs – SG Wädenswil/ Horgen  29:27 (13:13)

BBC Arena100 Zuschauer, SR Brunner / Salah.

Strafen: 2 x 2 Minuten gegen SG Wädi- Horgen. SG verschiesst 2 Penaltys.

SG Wädi /Horgen: Jonas Steiner/ Marvin Schäfer; Jonas Affentranger ( 5/1), Daniel Gantner(2), Pascal Gantner (2), Sandro Gantner (4), Simon Gantner(4), Thomas Gerster(1), Rico Gretler, Luzian Lechner(2), Simon Kälin(3), Nico Wolfer(4)

Bemerkungen: SG ohne Christian Gantner (Militär), Adrian Karlen, Mirko Santoro, Jerome Zuber ( verletzt)

Espoirs SG WädiHorgen 003Espoirs SG WädiHorgen 007Espoirs SG WädiHorgen 009Espoirs SG WädiHorgen 013Espoirs SG WädiHorgen 014Espoirs SG WädiHorgen 017Espoirs SG WädiHorgen 025Espoirs SG WädiHorgen 031Espoirs SG WädiHorgen 035

Teilen: