Spielbericht Damen 2. Liga: SG Zürisee – SG Meilen/Stäfa

Datum: 14. Dezember 2021

Kantersieg zum Abschluss der Hauptrunde gegen die SG Meilen/Stäfa

Mit einer guten Wurfquote, einer starken Abwehrleistung und zwei überragenden Torhüterinnen fegen wir die SG Meilen/Stäfa förmlich aus der Halle und holen zum Abschluss der Hauptrunde einen auch in der Höhe völlig verdienten 40:15 Kantersieg.

Nach der knappen 30:27 Niederlage am Vortag beim Tabellenführer Albis Foxis Handball, trafen wir uns gute 24 Stunden später schon ein bisschen abgeschlagen, dafür umso motivierter für das Heimspiel gegen SG Meilen/Stäfa. Von Beginn an zogen wir unser schnelles Spiel auf und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Die Gäste aus Meilen konnten zwar in der 7. Spielminute nochmals auf 3:2 verkürzen, von da an nahm der SGZ Express aber so richtig Fahrt auf. Über die Zwischenstände 6:3 und 10:5 erhöhten wir in der 19. Spielminute auf 12:6 und zwangen das gegnerische Team von der SG Meilen/Stäfa zum Team-Timeout.

Doch konnte auch dieser Unterbruch unseren Spielfluss nicht bremsen, denn gestützt auf eine sackstarke Torfrau Sandra Hunziker rollte eine nach der anderen Angriffswelle auf das Meilener Tor zu und wir konnten unseren Vorsprung bis zur Halbzeitpause beim Stand von 20:10 erstmals zweistellig ausbauen. 

Höhster Saisonsieg der gesamten Liga

Nach der Pause starteten wir solide in die zweite Halbzeit. Es unterliefen uns zwar zu Beginn einige technische Fehler – dies hatte jedoch keine Auswirkungen auf den Spielstand, konnten wir uns doch wieder voll auf unsere Torhüterin verlassen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit stand nun Daniela Mrgan zwischen den Pfosten und machte nahtlos da weiter, wo Sandra Hunziker aufgehört hatte. Sie setzte sogar noch einen drauf und liess für sage und schreibe fast 13 Minuten keinen einzigen Gegentreffer zu. Im Angriff setzen wir unser Tempospiel mit schnellen Flügeln und einer druckvollen 2. Welle fort und konnten so unseren Vorsprung immer weiter ausbauen.

Über den Zwischenstand 26:10 schraubten wir die Differenz mit dem 33:11 durch einen erfolgreich abgeschlossen Tempogegenstoss von Delia Stäheli erstmals auf 20 Tore. Doch auch mit dieser hohen Führung im Rücken liessen wir nicht locker und setzen das von unserem Trainer Stephan Knop geforderte Tempospiel weiter erfolgreich fort. Am Schluss stand dann ein auch ein dieser Höhe völlig verdienter 40:15 Kantersieg gegen die SG Meilen/Stäfa zu Buche. Der höhste Sieg in der diesjährigen Hauptrunde in unserer Liga!

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der sich auch fast alle Spielerinnen in die Toschützenliste eintragen konnten, kann man lediglich unsere beiden Torhüterinnen noch hervorheben, die eine überragende Leistung zeiten, zusammen 21 Paraden hatten und damit auf eine senstionelle Fangquote von 58% kamen.

#SGZürisee #EisUferEisZiel #VEROFIT

Bericht: Vera Purtschert

Matchtelegramm:

SG Zürisee – SG Meilen/Stäfa 40:15 (20:10)
Wädenswil Untermosen
40 Zuschauer

SR (Schiedsrichter): Hubert Steiner
SG Zürisee: Mrgan (31.-60.), S. Hunziker (1.-30.); Schuoler (1), Bachmann (3), Büchel (10/2), Wälchli (7), Schollenberger, Aklin (4), Purtschert (7), Fabricius (4), Schinzel (2), Stäheli (1), N. Hunziker, Schild (1)
Spielfilm: 2:0, 7:3, 14:7, 17:10, 20:10 (Halbzeit), 26:10, 33:11, 35:13, 36:15, 40:15 (Endstand)

Teilen: