Spielbericht Damen 1 2. Liga: Red Dragons Uster – SG Zürisee 25:26

Datum: 3. Dezember 2021

Wohlverdienter Sieg im Auswärtsspiel in Uster

Mit einem am Ende knappen, aber wohlverdienten Sieg holen wir zwei Punkte gegen die Red Dragons Uster und können uns für die Heimniederlage zum Saisonauftakt revanchieren.

Mit viel Motivation fuhren wir zum Auswärtsspiel gegen die Red Dragons Uster, unter der Woche am Donnerstagabend. Nach einem guten Start in den ersten fünf Minuten führten wir bereits mit 1:3.

Dann begannen sich jedoch die ersten technischen Fehler und Fehlwürfe einzuschleichen und die Gegner konnten auf 3:3 ausgleichen. Zwar übernahm Uster nie die Führung, mehr als zwei Tore Vorsprung konnten wir uns in der Folge aber auch nicht absetzten. Uster glich sodann immer wieder auf einen unentschiedenen Spielstand aus, was ihnen hauptsächlich aufgrund unserer technischen Fehler, Fehlwürfe und Zeitstrafen gelang. Generell hatten wir öfters Mühe, die gegnerische Torwärterin zu bezwingen.

Von der 17. bis zur 25. Minute konnte keine Mannschaft einen Torerfolg verbuchen und folglich war der Spielstand unverändert 7:7, woraufhin unser Trainer Stephan Knop das Team-Timeout zückte. Das Timeout zeigte Wirkung: In der Folge bauten wir in den letzten fünf Minuten bis zur Halbzeit eine Führung von 3 Toren auf 9:12 auf.

Kurz vor Spielende nochmals unnötig spannend gemacht

Nach der Pause starteten beide Mannschaften mit einer guten Verteidigung und vor allem guten Leistungen der Torwärterinnen. So konnten wir die 3 Tore Vorsprung halten, da auf beiden Seiten wenige Tore fielen. Uster verkürzte den Abstand dann jedoch relativ bald auf ein Tor. Dank einer sehr starken Leistung von Sandra Hunziker im Tor, welche unter anderem eine 7-Meter-Parade hinlegte, führten wir in der 40. Minute noch mit 3 Toren beim Spielstand von 12:15. Uster gelangen dann zwei schnelle Gegenstosstore und in der 45. Spielminute kassierten wir zusätzlich noch eine 2-Minuten-Strafe, wodurch Uster kurz darauf zum 16:16 ausgleichen konnte. Ab der 49. Minute starteten wir dann nochmals durch und mit einer tollen Wurfauswertung in Kombination mit einer Parade unserer Torwärterin führten wir 5 Minuten vor Schluss mit 4 Toren – die Vorentscheidung schien gefallen.
Doch leider war dem nicht ganz so, denn wir hielten diesen Vorsprung nicht. Uster kämpfte sich wieder auf 2 Tore heran und in der 57. Minute war ein weiteres Team-Timeout von Stephan Knop nötig. Nach dem Timeout sicherte Pascale Schild uns mit zwei wichtigen Toren in Folge vom Kreis ab. Spielstand eine Minute vor Schluss war 24:25 für uns. Daraufhin riskierten die Gegner nochmal alles und gingen bis zur Mittellinie auf Manndeckung, um doch noch ein Unentschieden zu holen. In dieser gefährlichen Situation übernahm Vivienne Aklin die Verantwortung, setzte sich im 1:1 durch und erzielte das 24:26, 30 Sekunden vor Schluss.

Im letzten Angriff holten wir uns 4 Sekunden vor dem Spielende noch eine 2-Minuten-Strafe und die Gegner erhielten einen letzten 7-Meter, den sie prompt auch verwerteten. Zum Schluss stand somit ein 25:26 Sieg auf der Anzeigetafel!

Nach einer Serie von sehr knapp verlorenen Spielen, gewannen wir für einmal ein Spiel knapp und nahmen die Punkte mit nach Hause. Die gezeigte starke Teamleistung ist mitzunehmen und fortzusetzen, folgt das nächste Spiel bereits am kommenden Sonntag, 5. Dezember ab 13:00 Uhr in Thalwil in der Sonnenberg.

#SGZürisee #EisUferEisZiel #VEROFIT

Bericht: Natali Büchel

Matchtelegramm:

Red Dragons Uster – SG Zürisee 25:26 (9:12)
Uster Buchholz
15 Zuschauer

SR (Schiedsrichter): Istvan Bajna
SG Zürisee: Mrgan (1.-30.), S. Hunziker (31.-60.); Schuoler, Büchel (4/2), Wälchli (4), Schollenberger (1), Ellenberger (3), Aklin (2), Purtschert (4), Fabricius (n.e.), Winistörfer (2), Stäheli (2), N. Hunziker (2), Schild (2)
Spielfilm: 0:2, 3:5, 7:7, 7:10, 9:12 (Halbzeit), 12:13, 16:16, 18:22, 23:25, 25:26 (Endstand)

Teilen: