Spielbericht: 2. Liga : SG Horgen-Wädenswil – SG Küsnacht/GC Amicitia 37:19 (21:8)

Datum: 20. November 2022

Machte wieder ein starkes Spiel: Spielmacher Stefan Burgherr mit fünf Treffern

Hoher Sieg der SG Horge-Wädi 1 gegen das Schlusslicht

Mit viel Tempo und Kampfgeist stieg die SG Horgen-Wädenswil in dieses Spiel um von Anfang an klar zu machen, wer heute die zwei Punkte nach Hause nimmt. Nach vier Minuten stand es 4:0, ein Start nach Mass, kann es so weiter gehen? Natürlich fand nun auch die SG Küsnacht/ GC Amicitia die Lücken in der Verteidigung, aber die Gäste hatten nie eine Chance, dieses Spiel zu bestimmen, dafür war die SG heute einfach zu stark. Auch dieser Match wurde in der Verteidigung entschieden, und wenn die Gäste eine Chance hatten, dann zeigte Tim Köppel im Tor der SG starke Paraden. So stand es nach 15. Minuten schon entscheidend 10:4 und die SG zog ihr hohes Tempo und die gut kombinierten Angriffe bis zur Pause durch. So kletterte das Resultat in gleichen Stiel weiter an, Lukas Hitz schoss 10 Sekunden vor der Pause das 21:8.
Die Mannschaft der SG Küsnacht/ GC, die mit acht Spielern angereist war und bei der ein Feldspieler ins Tor musst, da kein Torhüter dabei war, kam dann Anfangs der zweiten Halbzeit wieder nicht ins Spiel. Die ersten Minuten gehörten klar der SG Horgä-Wädi, sie schossen vier Tore und konnten ebenso viel mal den Ball den Zürchern in der Verteidigung wegschnappen.» Dann liess die Konzentration der Mannschaft nach, denn man wusste, dass das Spiel entschieden war. Wir wollten heute einige Sachen ausprobieren, das ist uns in der ersten Halbzeit auch gelungen. Aber nun machten wir zu viele Fehler und die Abschlüsse waren nicht mehr so zwingend», meinte Trainer Stefan Nelius.»Auch die Verteidigung stand nicht mehr so gut zusammen wie am Anfang, aber das ist fast nicht möglich, wenn das Resultat so klar ist,» hatte er Verständnis für seine Spieler. Leider verletzte sich in der 40. Minute Lionel Platz am Knie, wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung. Nun glänzten die Spieler der SG teilweise noch mit verschiedenen Einzelaktionen, so wie Marvin Schäfer im Tor, der zwei Gegenstösse hintereinander parierte, der 17-jährige Ramon Esposto, der in seinem ersten Einsatz in der 2. Liga sein erstes Tor schoss oder der ebenfalls 17-jährige Malik Zollinger, der in der 59. Minute seinen persönlichen fünften Treffer im Spiel erzielen konnte. So entsprach das Schlussresultat von 37:19 den gezeigten Leistungen.
2. Liga : SG Horgen-Wädenswil – SG Küsnacht/GC Amicitia 37:19 (21:8)
SG Horge-Wädi: Tim Köppel, Marvin Schäfer; Joel Gorle (5/1), Fadri Eichholzer (3), Marc Kummer (3), Lukas Hitz (6), Manuel Esposto, Urs Pfister (1), Cyrill Schäfer (2), Ramon Esposto (1), Malik Zollinger (5), Patrik Füllemann (4/1), Nico Sigrist (2), Stefan Burgherr (5)

2. Liga : SG Horgen-Wädenswil – SG Küsnacht:GC Amicitia _8325

 

Teilen: