Spielbericht: 1. Liga: M1-01 Ab: SG Horgen/Wädenswil – HC Andelfingen 31:29 (17:14)

Datum: 2. Februar 2020

Heimsieg im Glärnisch nach hartem Abnützungskampf

Assistenztrainer Stephan Knopp war nach dem Spiel überzogen das die grössere Abgeklärtheit seines Teams und die Erfahrung, die einige seiner Spieler in der NLB gesammelt haben, in der entscheidenden Schlussphase Ausschlag gebend waren. 

 

Das dritte Abstiegsrundenspiel war bis zum Ende hart umkämpft. Auch wenn das Heimteam meist in Führung lag gab Andelfingen bis zum Schluss nie auf und kam in der letzten Minute gar noch auf zwei Treffer an die SG Horgen/Wädenswil heran.

Mit dem ersten Sieg und drei Punkten auf dem Konto liegen die Seebuben jetzt gemeinsam mit GC Amicitia an der Spitze der noch jungen Tabelle.
Die Abstiegsrunde ist auch in dieser Saison hart umkämpft, die Qualität der Teams ist sehr ausgeglichen und ohne vollen Einsatz ist kaum ein Punkt zu holen. Gegen den heutigen Gegner aus Andelfingen, dem Team von Patrick Kälin gab es von Anfang an kein grosses Abtasten. Bereits in der achten Minute baute Christian Gantner mit seinem zweiten Treffer die Führung auf 7:5 aus, er war heute mit insgesamt Sieben Toren, drei vom Penalty-Punkt aus, treffsicherster Schütze in der Glärnischhalle. Die Gäste versuchten das Ruder im ersten Quartal noch mal an sich zu reissen doch als Tim Wünsch zum 10:10 und vor und nach dem Pausenpfiff zum 17:14 und 18:14 einschoss war der Grundstein zum Erfolg gelegt. Leider schlichen sich nach der vier Tore Führung in der 47. Minute neben kleinen Fehlern auch Fehlwürfe und Strafen ein womit sich das Heimteam selber in Bedrängnis brachte. Beim letzten Spiel noch getadelt, waren es heute jedoch die Flügelzangen mit Hitz und Schuler die kühlen Kopf bewahrten und mit je fünf Treffern aus ebenso vielen Versuchen den Unterschied ausmachten und Ihr Team zum 31:29 Heimsieg schossen.

M1-01 Ab: SG Horgen/Wädenswil –HC Andelfingen 31:29 (17:14)
01.02.2020. Glärnischhalle, 80 Zuschauer, SR: Celentano Simon, Huber Thomas
Torfolge: 5:5, 8:6, 9:10, 13:11, 17:14, 21:18, 22:21, 26:22, 29:25, 31:29.
Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen SG Horgen/Wädi,5-mal 2 Minuten gegen Andelfingen.
Horgen/Wädenswil: Bass/Schäfer; Diener, Kummer M. (3), Ziegler, Hitz (5), Pfister, Schuler (5), Schäfer, Kummer L. (2), Platz(1), Zuber (3), Gantner (7/3), Wünsch (5).
Hitz (11) eröffnet den Torreigen gegen Hüter Hirtreiter (16) zum 1:1.

HS

Teilen: