NLB-Trainer Pedja Milicic – 2 weitere Saisons bei der SG Wädenswil/Horgen

Datum: 19. Juni 2020

Die Vorstände des HCW & HCH freuen sich die vorzeitige Vertragsverlängerung von NLB-Trainer Pedja Milicic bekannt zu geben. Nach einer sehr erfolgreichen (6. Rang), durch Corona aber abrubt beendeten Saison, war es für die Verantwortlichen klar, dass man mit Pedja Milicic bereits jetzt das Gespräch sucht um seinen bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2022 zu verlängern. Wohlwissend, dass auch noch ein besserer Platz in der Abschlusstabelle möglich gewesen wäre (die SG bezwang in der abgelaufenen Saison bis auf Stans jedes Team mindestens 1x). Es zeugt von gegenseitigem Vertrauen, dass man sich sehr schnell einig wurde und nun zwei weitere Saisons in Angriff nehmen kann. Neben seinem Engagement als NLB-Trainer, betreut Milicic auch die beiden Junioren-Inter-Teams im U19 & U17 und hilft bei der Ausbildung der U13-Leistungsjunioren mit. Er ist auch der leitende Trainer des Handballleistungszentrum Zürichsee und kann dort sähen, was er hoffentlich in ein paar Jahren ernten kann.

Sportchef Beat Rellstab zur Vertragsverlängerung: «Wir sind sehr glücklich, dass sich Pedja bereits jetzt zur einer weiteren Saison bekannt hat und seine erfolgreiche Arbeit weiterführen möchte. Er hat es geschafft alle gestandenen Spieler noch besser und fitter zu machen, ebenso ist es ihm gelungen junge Spieler wie Lechner & Rellstab im Team zu integrieren. Bereits stehen mit Schuler, David Kälin, Esposto oder Torhüter Sokcevic weitere Nachwuchshoffnungen in den Startlöchern um den arrivierten Spielern gehörig Druck zu machen. (lacht!) Ich bin mir aber auch bewusst, dass Pedjas Erfolge nicht unbemerkt bleiben, deshalb würden wir ihm bei einer Anfrage aus dem Ausland oder der NLA natürlich nicht im Wege stehen. Ich denke aber, dass er sich in unserer Handballfamilie wohlfühlt und wir noch viele schöne Erfolge im Glärnisch oder der Waldegghalle erleben werden.»

Die Mannschaft ist bereits wieder mitten in der Saisonvorbereitung und wird nächste Woche zwei erste Trainingsspiele gegen St. Otmar (NLA) und Altdorf (1. Liga) absolvieren.

Teilen: