Horgner Heimspiel in der Saalsporthalle

Datum: 18. November 2016

Die SG Horgen empfängt am Sonntag 14.00 den Aufstiegsfavoriten TV Endingen zum Heimspiel in der Zürcher Saalsporthalle. Der Partnerverein des HC Horgen, GC Amicitia wird anschliessend an das NLB Spiel sein Heimspiel gegen BSV Bern Muri austragen. Beide Vereine freuen sich Ihren Anhängern in einer hoffentlich gut gefüllten Saalsporthalle einen spannenden Handball – Nachmittag zu bieten.

 

Für Horgen ist es das dritte schwere Spiel in Folge gegen einen Gegner, der wie GS Stäfa damit liebäugelt in der kommenden Saison wieder in der NLA tätig zu sein.

Der Kanterniederlage im Cup gegen das favorisierte NLA Team Wacker Thun folgte, nach einer guten ersten Halbzeit im Seederby gegen Stäfa 15:17, mit dem 24:36 ein weiterer Rückschlag für das junge Team.

Horgens Trainerduo Zsolt/Gretler, wie auch die Spieler haben aber einiges aus den Niederlagen gelernt und bereiten sich jetzt noch intensiver auf die nächsten Spiele vor.

Speziell die vielen Gegenstosstreffer sind Zsolt Györi ein Dorn im Auge, er verlangt von seinen Mannen vor allem mehr Geduld im Abschluss, zugleich auch mehr Tempo im Angriff und im Rückzugsverhalten. Er glaubt daran dass bis zum Abschluss der Vorrunde seine Mannschaft von den Niederlagen auch profitiert haben kann und dadurch gestärkt auftreten wird. Die gute Stimmung im Team und der Einsatz im Training stimmen Ihn zuversichtlich, ein Sieg gegen den Tabellenzweiten TV Endingen wäre aber auch für Ihn zu diesem Zeitpunkt eine grosse Überraschung.

Wieder Einsatzfähig ist Rückraumspieler Zimmermann, verzichten muss Horgen aber immer noch auf Torhüter Schubiger dessen Leistenzerrung noch andauert.

HS

Sonntag: 20.11.2016, Saalsporthalle, 14.00 NLB SG Horgen – TV Endingen.

Teilen: