Die SG Wädenwil/Horgen fährt den 1. Sieg ein!

Datum: 12. September 2018

Cup Möhlin 09 2018 37

Trotz einer verschlafenen Startviertelstunde eliminierte die SG Wädenswil/Horgen im

Cup Ligakonkurrent Möhlin nach einem anfänglichen Rückstand von 6:10 mit 31:23.

Nach gut einer Viertelstunde lag der Seeclub vor Heimpublikum 6:10 in Rückstand und schien dem Cup-out entgegenzuschlittern. Technische Fehler bestrafte Möhlin gnadenlos und hatte bis zu diesem Zeitpunkt bereits ein halbes Dutzend Gegenstösse erfolgreich abgeschlossen.

 

Unter der Führung des eingewechselten Jonas Affentranger rissen die Gastgeber das Steuer jedoch herum. Ballverluste leistete man sich keine mehr und als Möhlin nach einem Wechselfehler eine Strafe und auch noch den Ballverlust hinnehmen mussten, nutzen die Seebuben das gnadenlos aus und verkürzten auf 10:11. Auch ein Time-Out der Gäste nützte nichts, Sandro Gantner, Jonas Affentranger und Rico Gretler zeigten sich in bester Spiellaune und schafften nicht nur den Ausgleich sondern brachten Ihr Team bis zur Pause mit 18:13 in Führung. Bloss vier Gegentreffer musste Goalie Jonas Steiner in den folgenden über 20 Minuten hinnehmen. Gleichzeitig schossen seine Vorderleute 16 Tore zum 22:14.

Kurzer Einbruch zwischen der 38. Und 41 Minute.

Nur einmal noch stand der Sieg in leichter Gefahr, als die Fricktaler nach einer Auszeit in der 38. Minute, in Serie drei Treffer aufholen konnten.

Doch die Seebuben liessen anschliessend nichts mehr anbrennen und schaukelten den Sieg mit 31:23 sicher nach Hause.

Am Sonntag trifft die SG Wädenswil/Horgen erneut an selber Stelle auf den gleichen Gegner,

die Karten werden dann aber neu gemischt und es ist anzunehmen dass die Truppe um Trainer Jürgen Brandstetter Revanche nehmen will.

SHV CUP 1. Hauptrunde SG Wädenswil/Horgen (NLB) – TV Möhlin (NLB) 31:23 (18:13)

 

HS    

Teilen: