Unsere Schiriabteilung wächst …

Datum: 11. Mai 2018

Das Thema SchiedsrichterInnen ist neben dem Handballfeld, auf dem Handballfeld und auf der Tribüne dauernd aktuell, manchmal bis häufig lautstark, selten bis nie sind die Schiedsrichterinnen kein Thema. Dabei sind die SchiedsrichterInnen Mitspieler, die die Handball Regeln kennen. Sie versuchen, die Situationen richtig zu beurteilen und den richtigen Entscheid innert Bruchteilen von einer Sekunde zu treffen – es läuft die 59:53 Sekunde bei einem Spielstand von 25 zu 25.

 

Trainiert wird schon im frühen Kindesalter. Dabei werden die Täuschungen, die Wurftechnik, die Fangtechnik, die Laufwege und weit viel mehr gelernt – unter Einhaltung der Spielregeln. Wie alle HandballerInnen wissen gibt es sehr viele Regeln (100 Seiten Regeln !!!), die es zu beachten gilt. Denkt Mal zurück, als ihr das erste Mal ein Spiel bestritten habt… Achtung, die Linie, drei Schritte, von hier aus ist Freistoss, jetzt ist ein Einwurf… Da raucht einem gleich der Kopf. Mit dem Trainieren und Spielen werden die Spielregeln gefestigt. Für die Einhaltung der Spielregeln benötigt es eine unparteiische Person, welche das Spiel leitet.

Das sind die Handballerinnen in grau und blau – unsere Mitspieler, aber auch unsere Gegenspieler. Neben den Spielern und den Trainern sind die Schiris in den Vereinen nötig. Ohne sie findet kein Spiel statt. Letzten Herbst haben wir mit einem Projekt angefangen, um den Schiedsrichternachwuchs zu fördern. Genau ein halbes Jahr später, Ende April 2018, haben sich 6 neue SpielerInnen für den Grundlagenkurs angemeldet. In diesem Kurs werden die Spielregeln vermittelt und es steht ein Regeltest an.

Vier unserer 6 antretenden Spielerinnen haben den Kurs bestanden und werden unser bestehendes Schiriteam verstärken.

An dieser Stelle Herzliche Gratulation an:

Lea Rettich und Mira Purtschert (FU16 SG Zürisee), Emilie Chaulieu (FU18 SG Zürisee) und Robin Jeger (MU19).

Im Sommer stehen die Zentralkurse an, welche von fünf bestehenden Schiedsrichtern besucht wird.

Wir rechnen damit, dass sie auch die Prüfungen bestehen und somit wächst unser Schiedrichterbestand auf beachtliche elf SpielleiterInnen für die Saison 2018/19.

Tiho Aleksic (Schiriverantwortlicher SG Horgen/Wädenswil)

Tiho Schiri Homepage Horgen Wädi

Teilen: