Turnierbericht U9 Suhr – Aarau

Datum: 11. November 2021

1 Turnier, 2 Mannschaften, 2 Berichte

Teil 1

Früh am Sonntagmorgen machten wir uns auf den Weg nach Suhr/ Aarau um nach langer Zeit wieder mal ein Turnier zu absolvieren.

Leider hatten wir nicht soviele teilnehmende Kinder, wie ich mir erhofft habe. Das lag auch daran, dass viele schon verplant waren oder vielleicht der lange Anfahrtsweg.

Wir gingen also mit den Kindern, welche wir zur Verfügung hatten.

Ich betreute das U9 Beginners Team, bei welchem wir nur 3 Kinder hatten.

Das erste Spiel gegen Suhr/ Aarau hatten wir Unterstützung von einem Suhr/ Aarau Spieler. Das Spiel endete 9:9.

Das zweite Spiel gegen Muri ebenfalls mit Unterstützung wurde leider trotzdem verloren. Sehr eindeutig.

Spiel Nr. 3 war der absolute Hammer!!! Der Gegner hiess Mutschellen. Wir haben uns entschieden, dass wir 3:3 spielen, da wir nur 3 Spieler im Angebot hatten. Unsere 3 Spieler spielten sehr stark und machten mich richtig stolz. Die Manndeckungsverteidigung war super, der Angriff ebenfalls und der gesamte Einsatz einfach nur so, wie es sein sollte. Leider ging dieses Spiel dann auch knapp mit 12:9 verloren.

Als viertes und letztes Spiel ging es gegen den TV Unterstrass. Als krönender Abschluss wurde dieses Spiel belohnt mit einem Sieg!!!

Das zweite Team war leider in der anderen Sporthalle und wurde von Nadia Schüpbach betreut. Deshalb kann ich da nichts dazu sagen. Herzlichen Dank fürs Betreuen.

Teil 2

Mir wurden die 5 Kinder der «U9 Challenger-Mannschaft» zugeteilt. Als wir dann die richtige Halle fanden, waren wir alle etwas überrascht. Da standen zwei grosse Tore mit je einer kleinen Blache an der Torlatte. Diese Gruppe durfte auf dem «richtigen» Handballfeld und auf die richtigen Tore schiessen. Zu Beginn waren alle Kinder etwas überfordert und ich bei meinem ersten Einsatz als Coach gefordert.  

Denn nach wenigen Minuten begriff ich, dass diese fünf Kinder noch nie auf einem richtigen Feld gespielt haben. Ich durfte ihnen also von der Seitenlinie aus erklären, dass sie nicht in den Kreis treten dürfen, nach einem Tor an der Mittellinie angespielt wird usw. 😊

Das erste Spiel haben wir dann auch relativ hoch verloren. Mit jedem weiterem Spiel kamen die fünf Jungs besser mit der Situation zurecht. Sie rannten zurück in die Verteidigung und hatten die Hände oben, wenn sie nicht im Ballbesitz waren. Im Angriff gaben sie einander schöne Pässe und schossen von Spiel zu Spiel mehr Goals.

Es war schön zu sehen, welche Fortschritte die Kinder von Spiel zu Spiel machten, auch wenn leider alle Spiele verloren gingen, stand der Spass und die Freude am Handballspiel im Vordergrund.

 

Teilen: