Strand, Meer, Sonne, Handball, Freundschaft, Freude und Spass

Datum: 22. April 2022

Mit diesen Worten könnte man wohl das verlängerte Osterwochenende beschreiben. Vom 14-18.04.22 reisten Die Jungs der U17 von Mirko Santoro und Remo Stirnimann, zusammen mit 5 weiteren U15 Elite Junioren, mit dem Zug nach Cavallino (Venedig) zum ersten internationalen Beachhandballturnier. Mit insgesamt 18 motivierten Jungs stellten sie 3 verschiedene Mannschaften. Zwei in der B-Jugend (U17) und eines in der C-Jungend (U15).

Nach der Reise und dem Check-In im Camping Ca’Pasquali, einem riesigen Camping Resort direkt am Strand, belegten wir unsere Bungalows und gingen direkt den Strand erkunden. Insgesamt 18 Beachhandballfelder wurden von der Organisation aufgestellt.

Der Strand, wie auch das Resort waren einfach nur der Hammer und wunderschön und es bot uns alles an, was das Herz begehrte. Am Abend fand das inklusive Abendessen statt. Leider war dies eine reine Enttäuschung und das einzige, was es zu bemängeln gab. Abgepacktes Essen und kaum Geschmack. Das war eher untypisch für Italien 😊. Was den Donnerstagabend aber wieder rettete war die Poolparty. Insgesamt waren ca. 120 Teams an diesem Turnier vertreten. Man kann sich also vorstellen, wie die Party lief. Man muss den Verantwortlichen und den Organisatoren aber ein grosses Lob aussprechen, weil der Konsum von Alkohol sehr limitiert war, da sehr viele Kinder an diesem Turnier teilgenommen hatten. Die Jungs tobten sich aus, tanzten mit den mitgereisten FU16 und FU18 Mädels, bevor am Freitagmorgen das Turnier startete.

Am Freitag startete der Tag mit dem gemeinsamen Morgenessen, worauf es dann in Richtung Strand ging. Die ersten Spiele waren für unsere Jungs eine ziemliche Umgewöhnung, weil sie sich ja nicht gewohnt waren, auf dem Sand Handball zu spielen. Was aber schnell erkennbar wurde war, dass sie immer besser in die Partien fanden und begannen zu gewinnen. Der Ehrgeiz wurde geweckt und sie wollten möglichst viele Spiele gewinnen, was ihnen grösstenteils auch gelang.

Nach einen ausgiebigen Turniertag gingen die Teams in einem der Restaurants zusammen Pizza essen. Es wurde viel gelacht und gescherzt, bevor sie sich dann wieder auf den Weg zur Poolparty machten.

Der Samstag war etwas anders, weil da noch der Ausflug nach Venedig mit dem Boot geplant war. Die Spiele gingen bis ca. 12 Uhr und dann begann der Ausflug nach Venedig um ca. 14 Uhr. Es war sehr cool zu sehen, wie die Kids Venedig erkundeten und praktisch an jedem zweiten Pizzarestaurant ein Pizzastück assen. Es war ein sehr toller Ausflug und man merkte sichtlich, dass die Jungs Riesenfreude hatten.

Der Sonntag war etwas speziell. In der Nacht hatte es extrem stark gewindet, was dazu geführt hatte, dass Muscheln und Steine auf die Handballfelder geweht wurden. Die Spiele mussten demnach um ca. 4 Stunden nach hinten geschoben werden. Etwas Zeit zum Entspannen, denn das ständige hin und her Rennen auf dem Sand war schon ziemlich kräfteraubend. Ab 14 Uhr hiess es dann, dass die Spiele fortgesetzt werden konnten. Es standen die Platzierungsspiele an. Die beiden U17 Teams spielten jeweils um Platz 5 und 7. Zwar gingen da die beiden Spiele verloren, aber ohne Training und Routine kann man sagen, dass die Jungs ein super Turnier gespielt hatten und stolz auf ihre Leistungen sein konnten.

Sehr stolz auf ihre Leistungen durften vor allem die Jungs von der U15 sein. Sie belegten den unglaublichen vierten Platz von insgesamt 26 Teams. Riesengrossen Respekt für den Teamgeist und den Ehrgeiz, welchen die Jungs an den Tag legten.

Beachhandball Italien

Teilen: