Spielbericht SG Wädi/Horgen MU15M – SG Uster/Stäfa

Datum: 2. Dezember 2013

Trotz dem Ausfall ihres Topskorers und zahlreicher Absenzen überzeugen die MU15-Meisterjunioren der SG Horgen/Wädenswil auswärts in Stäfa beim 32:29-Sieg mit einer guten Mannschaftsleistung sind somit weiterhin ungeschlagen.

Die Partie startete ausgeglichen und wickelte sich in den ersten Minuten auf Augenhöhe ab. Danach vermochten sich die Linksufrigen je länger je mehr kleine Vorteile zu verschaffen und diese auch mehrheitlich auszunutzen, was es ihnen erlaubte, sich kontinuierlich in Front zu schiessen. Mit dem verletzungsbedingten Ausfall ihres besten Skorers erlebten die Rot-Weissen dann aber eine Schrecksekunde, welche sie indessen erstaunlich gut wegsteckten und ihren Vorsprung bis zur Pause halten konnten.

Dank einer kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit gelang es der SG, die Gastgeber auch weiterhin auf Distanz zu halten und so der Sicherung weiterer drei Punkte immer näher zu kommen. Trotz nun knappem Kader liefen die Gäste bis kurz vor Schluss nie Gefahr, nochmals in Bedrängnis zu kommen. Erst mit der taktischen Notmassnahme einer offensiven Deckung gelang es den Gegnern in den Schlussminuten, nochmals Hektik und damit Fehler zu provozieren, welche zu einer unerwarteten Aufholjagd führten, die glücklicherweise durch die Schlusssirene ein rechtzeitiges Ende fand.

Samstag, 30.11.2013; Frohberg, Stäfa; SG Stäfa/Uster – SG Horgen/Wädenswil 29:32 (13:19)

SG MU15M in folgender Aufstellung: F. Trachsel (1-15./55.-60.)/D. Pocrnja (15.-55.); F. Albrecht (4), Y. Ennen (7), P. Füllemann (3), O. Koller (7), R. Linder, N. Luz (2), S. Mäder (1), D. Mijajlovic (8), R. Schönholzer

Bemerkungen: Penalties SG HCH/W 1/2; F. Albrecht scheidet verletzt aus, SG ohne T. Feusi, S. Herter, O. Jenny, V. Söllner (alle verletzt), M. Otth (krank), U. Pfister, S. Zehnder
Andi Gut

Teilen: