Spielbericht SG Horgen/Wädi MU15M – Limmatwaves

Datum: 13. November 2013

Im dritten Meisterschaftsspiel entführten die SG-Junioren zwei Punkte aus dem Limmattal. Aufgrund der gezeigten Leistung täuscht die Ausbeute aber darüber hinweg, dass die Rot-Weissen grosse Mühe zeigten, gegen einen aufsässigen Gegner zu ihrem Spiel zu finden und nur dank zwei Ausschlüssen auf Seiten der Limmattaler letztlich das bessere Ende für sich behielten.

Gleich von Beginn an war klar, dass die Gastgeber mittels einer sehr offensiv ausgerichteten Verteidigung den Angriffsfluss der Jungs vom See brechen wollten. Das Pressing zeigte dann auch rasch den gewünschten Erfolg, zeigte sich doch die Gäste sichtlich eingeschüchtert. Mangelnder Druck sowie viele Fehlpässe waren vorprogrammiert und ermöglichten es den Limmatwaves, immer wieder in Ballbesitz zu gelangen. Da nebst dem ausbleibenden Tempospiel auch die Verteidigungsarbeit der Rot-Weissen etliche Mängel aufwies, führte dies zu regelmässigen Gegentreffern und die SG musste entsprechend froh sein, zur Halbzeit nicht schon abgeschlagen hinten zu liegen.

Wer nach der Pause auf ein verbessertes Zweikampfverhalten und mehr Tempo gehofft hatte, wurde enttäuscht. Auch mit einer defensiver ausgerichteten Verteidigungstaktik bekamen die Seebuben das Geschehen nie in den Griff; zu wendig zeigten sich die gegnerischen Angreifer. In der durch zahlreiche Strafen je länger je mehr zerstückelten Begegnung hatten die Gäste dabei Glück, dass die Gastgeber noch einen Tick unglücklicher agierten als sie selbst und ausgerechnet deren beide besten Skorer durch Auschlüsse vorzeitig das Spielfeld verlassen mussten. Wären diese zwei in der turbulenten Schlussphase noch im Einsatz gewesen, wären die Punkte vermutlich andersrum verteilt worden. Positiv vermerkt werden muss indessen der bis zum Schluss anhaltende Kampfgeist der Gäste – darauf kann in den kommenden Spielen aufgebaut werden.

Sonntag, 10.11.2013; Stadthalle, Dietikon; Limmatwaves – SG Horgen/Wädenswil  38:39

SG MU15M in folgender Aufstellung: D. Pocrnja/F. Trachsel; F. Albrecht (15/1), T. Feusi (2), P. Füllemann (1), S. Herter, O. Jenny (2), O. Koller (8), R. Linder, N. Luz (1), S. Mäder (1), D. Mijajlovic (3/1), M. Otth, V. Söllner (6)

Bemerkungen: Penalties SG HCH/W 2/5; SG ohne Y. Ennen, U. Pfister (verletzt), R. Schönholzer, S. Zehnder (überzählig)

Andi Gut

Teilen: