Spielbericht NLB SG Wädenswil/Horgen – SG GS/Kadetten Espoirs

Datum: 27. Januar 2019

Diskussionslos

Die SG Wädenswil/Horgen war von Anfang an etwas besser als der Gegner. Das Heimteam stand in der Defensive konstant kompakt und hatte mit Jonas Steiner einen überragenden Torhüter. Der Sieg zeichnete sich bald ab und wurde dann auch Tatsache.

Gespannt war man auf den Auftritt der beiden Teams nach der langen Pause. Die SG Wädenswil/Horgen wollte in der heimischen Glärnisch-Halle von Anfang an den Takt angeben, was ihnen auch gelang. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel zu Beginn der Saison hatte die Heimmannschaft noch eine Rechnung offen. Aus einer soliden Defensive heraus gelang es Wädi/Horgen immer wieder schnelle Angriffe zu lancieren und diese häufig abzuschliessen. So vergrösserte sich der Vorsprung kontinuierlich und mit dem Resultat von 16:10 wurden die Seiten gewechselt.

Sieg nie gefährdet
Die zweite Hälfte gestaltete sich dann mehrheitlich ausgeglichen. Horgen vergrösserte ihren Vorsprung in 20 Minuten auf maximal zwölf Treffer Differenz. Bei den Gästen aus Schaffhausen fehlten ein paar Spieler. Das Team zeigte immer wieder gute Ansätze und man konnte erahnen, weshalb sie auf Rang vier klassiert sind. Die Kadetten waren aber nie wirklich an Wädi/Horgen dran und so stand der Punktgewinn der Gastgeber bald fest. Immer wieder verzweifelt sind die Gäste am glänzend agierenden Jonas Steiner zwischen den Pfosten. Der Torhüter erreichte eine grandiose Quote von 52 % gehaltener Bälle und war einer der besten Akteure auf dem Platz. Leider war dies das letzte Spiel diese Saison, Steiner ist nun unterwegs nach Australien. Bemerkenswert sind noch die sieben erzielten Treffer von Pascal Gantner, der damit erfolgreichster Scorer des Abends war und dies obwohl er eigentlich nur in der Defensive eingesetzt wurde.

Nationalliga B: SG Wädenswil/Horgen –SG GS/Kadetten Espoirs 28:20 (16:10) Wädenswil Glärnisch 300 Zuschauer.- SR Keist / Winkler – Torfolge 3:1, 6:2, 9:5, 11:6, 14:8, 16:10, 19:11, 21:13, 25:13 26:16, 27:19, 28:20 – Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Wädenswil/Horgen, 4-mal 2 Minuten gegen GS/Kadetten

SG Wädenswil/Horgen: Steiner(1-50); Schäfer(2 Penaltys), Kasalo (50-60); Gantner Sa.(4), Gantner D.(1), Gantner P.(7/4), Kälin(1), Gantner C, Karlen(4), Affentranger(5), Gantner Si.(1), Lechner(1), Pospisil(4), Koller

SG GS/Kadetten Espoirs Dechow, Hottinger ; Cvijetic(2), Wanner(3/1), Ramis, Langenick(1), Rusert, Schopper(2), Novak(4), Ilic(2), Markovic, Teubert(5), Bührer(1)

Pascal Ammann

HCH 6134xHCH 6138xHCH 6139xHCH 6143xHCH 6165xHCH 6166xHCH 6171xHCH 6199xHCH 6208xHCH 6222xHCH 6289xHCH 6297xHCH 6100xHCH 6129xHCH 6134x

Teilen: