Spielbericht HCH 1 – HC Romanshorn

Datum: 6. April 2014

Horgen ist Qualifikationssieger

Mit einem ungefährdeten Sieg in einem mässigen Spiel sichert sich Horgen den ersten Rang in der Qualifikationsrunde. Im zweitletzten Spiel setzte sich der HCH 26:22 gegen Romanshorn durch und kann somit nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden.

 

Man merkte in der Anfangsphase vor allem den Gästen an, dass sie unbedingt punkten wollten. Diese Motivation führte allerdings zu hektischen Startminuten. Es gab viele technische Fehler auf beiden Seiten, welche häufig zu Gegenstössen führte. Lukas Bürkli profitierte von seiner Schnelligkeit und war auch noch äusserst effizient. Das Skore pendelte sich bei Plus zwei/drei für Horgen ein und mit 15:12 ging‘s in die Pause.

Sieg nach Hause gebracht
Das Heimteam hatte auch in der zweiten Hälfte das Spiel im Griff. Obwohl es eines der schlechteren Spiele der Horgner war, kamen nie Zweifel am Sieg auf. Das Trainergespann der Horgner probierte auf den Rückraumpositionen auch einiges aus. Sepp Schwander zum Beispiel wurde nur für die Penaltys eingesetzt. Mit Vukadin und Widmer sind zwei Linkshänder wieder fit für die Aufstiegsspiele und auch Gürber machte nach langer Verletzung eine gute Partie. Einzig Walber ist fraglich für den weiteren Verlauf der Saison. Zurück zum Spiel; Horgen wollte irgendwie nicht mehr und Romanshorn konnte nicht mehr. Horgen Gewann verdient mit 26:22. Nun kommt das letzte Spiel gegen das zweitplatzierte Neuhausen und dann folgen die Aufstiegsspiele. Dort braucht es sicher eine Leistungssteigerung und dann ist alles möglich.

 

1.Liga: HC Horgen – HC Romanshorn 26:22 (15:12)

Horgen Waldegg. 100 Zuschauer. SR: Eng/Frey Strafen: 7 mal 2 Minuten gegen Horgen, 3 mal 2 Minuten gegen Romanshorn Torfolge 4:2. 6:4, 10:6, 11:9, 15:12, 19:14, 22:17, 25:18, 26:22

Horgen: Anderes(1-30), Javet(30-60), Bürkli(7), Fongué(5), Gantner S., Gürber(3), Hilkinger, Karlen(1), Nelius, Schwander(3/3), Stamenkovic(1), Vukadin(4), Widmer(2), Wallisch

Romanshorn: Annen, Brklijaca(9/3), Gianotti, Himmelberger, Major(2), Perazic, Raggenbass(3), Rajcic, Roganopvic(3), Rüegge(1), Schneider(4), Singler

Bemerkungen: Horgen ohne Walber(verletzt). Schwander verschiesst einen Penalty(42‘)

Teilen: