Spielbericht: SG TV Soloturn – SG Wädenswil/Horgen 24 : 28 (17:14)

Datum: 3. Februar 2019

Starke zweite Halbzeit sicher der SG Wädenswil/Horgen die nächsten Punkte

Der Beginn der Partie im Mittelfeldkampf gehörte klar den Gastgebern. Die grossgewachsenen Rückraumspieler der Solothurner konnten entweder mit Distanzwürfen die Abwehrreihe der Zürcher überwinden oder mit sehenswerten Anspielen an den Kreisläufer punkten, wenn die Defensivspieler weit nach vorne gelockt wurden.image008

Auch auf der Gegenseite vermochten die Gastgeber ihre Grössenvorteile auszunutzen und liessen durch eine kompakte Defensive kaum gute Chancen für die SG zu. Dazu kam, dass in der kurzen Halle auch das Tempospiel schwierig aufzuziehen war für die Schützlinge von Milicic. Erst durch die erste Zeitstrafe der Heimmannschaft kam Wädi/Horgen in die Gänge und konnte die Partie beim Stand von 10:10 wieder ausgleichen. Paraden von Solothurns Torhüter Diethelm verhinderten aber, dass die SG den neuen Schwung weiter ausnutzen konnte und bis zur Pause wieder um 3 Tore Differenziert wurde. Nach dem Halbzeitunterbruch fand man sich in einem komplett anderen Spiel wieder.

 

Die Defensive der Zürcher agierte gleichermassen agil und aggressiv und konnte mit grosser Mithilfe von Torhüter Kasalo die Angriffsbemühungen der Gastgeber fast gänzlich unterbinden. In 20 Minuten liessen die Gäste vom Zürichsee nur gerade 3 Gegentreffer zu, was den Grundstein zum Erfolg legte. Und auch in der Offensive wurden die richtigen Mittel gefunden den Mittelblock der Solothurner mit viel Geduld zu über- oder vielleicht eher «um»-winden. Immer wieder führten Schlenz- oder Knickwürfe bei angezeigtem Zeitspiel zum gewünschten Erfolg. Zu bemängeln hatten die mitgereisten Fans einzig, dass der Sieg nicht früher gesichtert wurde. Beim Stand vorn 21:25 parierte Diethelm gleich zwei Penaltywürfe der SG Wädenswil/Horgen in Folge, was Milicic kurz darauf zu einem Time-out zwang. Die Konzentration wurde so wieder gefunden und die Punkte trotzdem noch sicher ins Ziel gebracht. Mit diesem Sieg konnte die SG Wädenswil/Horgen die Lücke zur vorderen Tabellenhälfte fast schliessen und liegt nur noch 1 Punkt hinter dem heutigen Gegner.

AS

image001image002image003image004image005image006image007image008image009

Teilen: