Spielbericht: 2. Liga SG Horgen/Wädenswil – SG Volketswil/Witikon 25:26 (11:14)

Datum: 3. April 2022

Zwei Punkte liegen gelassen

Entscheidend in diesem Spiel war der schlechte Start der SG, denn bis zur siebten Minute zogen sie einen 0:5 Rückstand ein. Es gelang ihnen nie, näher als an ein Tor aufzuschliessen, dann wurden die Chancen, die vorhanden waren, verschossen oder sonstige Fehler schlichen sich ein.» Heute lag es an unserem Unvermögen, den Ausgleich zu erzielen. So kann man kein Spiel gewinnen», meinte ein verärgerter Stefan Gantner nach dem Match.» Mit unseren Fehler bauten wir den Gegner wieder auf, und wir hatten zu lange, bis wir wieder den Tritt gefunden hatten. Es ist sehr kräfteraubend, immer einem Rückstand nachzurennen. Schade, dieses Spiel hätten wir gewinnen müssen», analysiert er. Auch die gute Stimmung in der Halle konnte nicht verhindert, dass in der letzten Sekunde des Spiels die SG im Gegenstoss alleine vor dem gegnerischen Torhüter scheiterte, bezeichnend für diese Spiel.

2. Liga SG Horgen-Wädenswil – SG Volketswil/Witikon 25:26 (11:14)

SG horgen Wädenswil: Hofer, Trachsel; Gantner (4), Zeller (1), Füllemann (8/3), Meier (1), Niedermann (2), Hegetschwiler (3), Savarese (1), Bass (1), Smayra (1), Massatsch (1), Halbig, Kälin (2).

Teilen: