Spielbericht 1. Liga: SG Kloten Handball – SG Horgen/Wädenswil

Datum: 11. November 2021

Unnötige Niederlage in Kloten

Das 1. Liga Team SG Horgen/Wädenswil unterliegt im Mittwochspiel auswärts gegen Schlusslicht Kloten mit 26:25 und verspielt somit leichtsinnig den kleinen Vorsprung auf den Tabellendritten HSG Siggenthal/Vom Stein Baden. Wie schwer der unnötige Punktverlust sich auf die Tabellenlage auswirkt wird sich in der Endabrechnung weisen.

Was sich schon vor Spielbeginn abzeichnete, nämlich das Trainer Stephan Nelius allmählich die Alternativen ausgehen verstärkte sich noch durch die beiden neuen Verletzten Wünsch und Füllemann. Und dennoch, auch mit dem verbleibenden Spielermaterial wäre es möglich gewesen die Niederlage zu verhindern. Über Sinn und Unsinn eines Mittwochsspieles auf Amateurliga mit Spielbeginn um 20.45 kann man streiten, den knapp 20 Zuschauer wurde dann auch sehr magere Handballkost (zum Vergessen) geboten, immerhin mit dem besser Ausgang für das Heimteam. 

Bereits nach acht Minuten versuchte SG Coach Nelius mit einer Auszeit seine Spieler wach zu rütteln.

Die Seebuben lagen mit 1:4 im Rückstand. Das Spiel wurde zwar nicht besser aber der Gegner patzte ebenfalls und verschenkte seinerseits den Vorsprung. Es kam sogar noch besser, in der 27. Minute schossen die beiden treffsichersten Gastspieler Döbbeling und Kählin Ihre Mannschaft das erste Mal in Führung.

Es kann nur besser werden, so das Fazit zur ersten Halbzeit.  

Jedoch so, wie der zwei – Tore Vorsprung  vor der Pause „verchüngelt“ wurde ging es weiter. Die Gastgeber versuchten es immer wieder erfolgreich über den Kreis und die Flügel, doch das Spiel blieb bis zur 45. Minute ausgeglichen. Die SG Horgen/Wädi Spieler scheiterten in dieser Phase meist an sich und am gegnerischen Torhüter, sei es im Gegenstoss vom Siebenmeterpunkt oder alleine vor dem Tor. Bezeichnend fürs ganze Spiel, der Siegtreffer der Klotener. Ausgerechnet Kälin, welcher mit Döbbeling für die Schlussoffensive verantwortlich war vertändelte einen Abpraller von Hüter Bass. Der Klotener Gschwend nahm das Geschenk dankend an und schoss zum Endstand von 26:25 ein.   

SG Kloten Handball - SG HorgenWädenswil (1)

M1-02, SG Kloten Handball – SG Horgen/Wädenswil 26:25 (13:13)
Kloten Ruebisbach SR: Schenardi/Nagel
Strafen: Je 5* 2 Min. Spielverlauf: 4:1, 7:4, 10:10, 11:13,16:16, 20:18, 25:23, 26:25.
SG Horgen/Wädenswil: Schäfer  1-27(34%), Bass (39%); Döbbeling (8), Esposto (1), Gantner S.(1), Hitz (2), Kälin (5), Kummer, Massatsch, Pfister(1/1), Platz (3), Schäfer C., Sebele (4).

SG Horgen/Wädenswil ohne: Wünsch, Füllemann, Egger, Diener, Gantner C., alle Verletzt.

Auszeit: Gast 8. Min. 4:1, Heim 25. 10:10, Gast 55. 25:22, Heim 60. 26:25.

Hans Stapfer

 

Teilen: