Spielbericht 1. Liga: SG Horgen-Wädenswil – TSV Frick

Datum: 15. November 2021

Die Kraft liess zu früh nach

In einem hart umkämpfen Spiel unterlag die 1.Liga Mannschaft der SG Horgen-Wädenswil dem TSV Frick mit 27:29 Toren. Bis zur 40. Minute hatte die SG stets die Nase vorne, aber dann liessen die Kräfte des ersatzgeschwächtem Heimteams nach und es gelangen ihr gegen die kömpferischen, teilweise grob agierenden Gäste nur noch neun Tore. Somit rutscht die SG auf den undankbaren dritten Tabellenrang ab, da Siggenthal gewinnen konnte und nur die ersten beiden Mannschaften in die Aufstiegsrunde kommen.

Das Spiel begann recht ausgeglichen, erst nach der Hälfte der ersten Halbzeit konnte sich die SG bis auf vier Tore absetzten. Stark spielte in dieser Phase Döppeling, der vier seiner fünf Tore zwischen der 11.- und 18. Minute schoss. Auffallend war auch der neu ins Team aufgenommene Gorlé, der mit seiner Schnelligkeit und Wurfkraft in der ersten Halbzeit zwei Mal erfolgreich war. Mit einem drei Tore Vorsprung ging es in die Pause.

Unter dem Zepter von David Kälin startete das Heimteam gut in die zweite Hälfte, bekundete aber immer mehr Mühe mit dem harten Einsatz der Gästeverteidigung und scheiterte oft am guten Gästekeeper. So schmolz der Vorsprung bis in die 43. Minute, als Frick das erste Mal ausgleichen konnte. Zum letzten Mal ausgleichen konnte ein starker Cyril Schäfer in der 50. Minute zum 22:22, dann aber gelang es der SG nicht mehr, diese Ausgeglichenheit zu halten. In der Verteidigung hatten sie kein Mittel gegen die guten Kreisanspiele und vorne machte man zu viele Fehler. Vielleicht war auch der Siegeswille der Gäste stärker, und als nach groben Abwehraktionen auch noch David Kälin verletzt ausscheiden musste, war die Kraft draussen. Gekämpft wurde bis zum Schluss, aber dieser Rückstand war nicht mehr wett zu machen.

SG Horgen-Wädenswil - TSV Frick  (1)

1. Liga: SG Horgen-Wädenswil – TSV Frick 27:29 ( 14:11).

Wädenswil Glärnsich, 75 Zuschauer,

SR: Celentano, Huber

Strafen: 3 x 2 Minuten gegen SG, 6 x 2 Minuten gegen Frick

SG Horgen-Wädenswil: Schäfer, Bass; Gorlé (3), Kummer, Döppeling (5), Hitz (1), Esposto (2), Pfister, Massatsch (1), Schäfer Cyril (5), Kälin (5), Platz, Füllemann (4/4), Gantner St. (1)

SG ohne Wünsch, Egger, Diener, Ch. Gantner verletzt, Füllemann nur für Penalty eingesetzt

 

Teilen: