Spielbericht 1. Liga: SG Horgen-Wädenswil – SG GC Amicitia/HC Küsnacht

Datum: 25. Oktober 2021

SG Horgen/Wädenswil weist den Leader in die Schranken

Mit einer sensationellen Mannschaftsleistung ausgehend von einer soliden Deckung und zwei staken Torhütern fügen die Seebuben den favorisierten Gästen die erste Saison-Niederlage im siebten Spiel bei.

Den 120 Zuschauer in der Waldegg-Arena wurde über 60 Minuten ein temporeiches, spannendes und hochstehendes 1. Liga-Spiel auf Niveau eines NLB Spieles geboten. Die angereisten Gäste traten in Bestbesetzung an, dazu zählen fünf junge Talente die regelmässig in der QHL spielen, verstärkt mit drei ehemaligen NLA Spielern. Zwei, Fröhlich und Parolo gehörten auch schon dem Nationalkader an.      

Auch Stephan Nelius brachte im Bereich seiner Möglichkeiten die besten aufs Feld, verstärkt mit Stefan Gantner aus der 3. Mannschaft und Thierry Sebele der erst kurz wieder am Zürichsee weilt. Verstärkung kam auch von den jungen Ersatzspielern der NLB, Tim Wünsch, Manuel Esposto und David Kälin und natürlich durch Torhüter Johnas Steiner. An Ihm und seinem starken grossgewachsenen Mittelblock mit Wünsch, Schäfer und Sebele scheiterten die erfolgsgewohnten Nachwuchsspieler der SG GC Amicitia/Küsnacht mal für mal. Man merkte Ihnen das Erstaunen über die harte Gegenwehr  bereits in der 16. Minute an als Esposto einen Gegenstoss präzise verwandelte und das Heimteam mit 7:6 in Führung brachte. Nach dem 8:8 in der 20. Minute waren die eingewechselten Flügelzangen Hitz mit zwei Treffern und Kälin mit einem für die erstmalige drei Tore Führung, 11:8  verantwortlich.

Kein Einbruch nach der Pause

Was viele befürchteten trat nicht ein, die Hausherren gingen das Tempo des Gegners bis zur letzten Sekunde mit. Auch der für Steiner (40% gehaltene Bälle)nach der Pause eingewechselte Schäfer im Tor der SG Horgen/Wädenswil knüpfte fast Nahtlos an die Leistung seines Vorbildes an und entschärfte 35% der Bälle die auf sein Gehäuse kamen. Die Führung wuchs sogar weiter an, die jungen Spieler des Gegners wurden unter Druck sichtlich fehleranfälliger was das Team von Stephan Nelius routiniert zu nutzen wusste. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung einzelne hervorzuheben ist nicht einfach und doch entpuppte sich Stefan Gantner aus der 2. Liga als Spielführer mit drei Treffern als Glücksgriff des Trainers und auch Thierry Sebele blühte fast ohne Training auf. Tim Wünsch schoss auch heute wieder am meisten Tore, deren fünf, darunter auch kurz vor Spielende das 28:21.

Mit dieser hervorragenden Leistung hat die Mannschaft den zweiten Platz der Gruppe gefestigt und liegt nun vier Punkte vor dem  HSG Siggenthal/Vom Stein Baden die allerdings noch ein Spiel weniger bestritten haben.

1.Liga    SG Horgen-Wädenswil – SG GC Amicitia / HC Küsnacht   28:22 (13:9)

24.10.2021 / Waldegg Horgen / 120 Zuschauer /  SR; Eberhard, Lanz.

Spielverlauf: 1:3, 4:5, 8:7, 11:8, 13:9, 16:11, 20:15, 23:17, 26:20, 28:22.

SG Horgen-Wädenswil: Marvin Schäfer (35% gehaltenen Bälle), Jonas Steiner (40%); Julian Döbbeling (2), Lukas Hitz (2), Manuel Esposto (4), Urs Pfister, Cyril Schäfer (2), Stefan Gantner (3), Tierry Sebele (4),  David Kälin (1), Lionel Platz (3), Patrik Füllemann (2/2), Tim Wünsch (5) Marc Kummer.

Bemerkungen: David Diener, Christian Gantner, Moritz Egger verletzt. Simon Bass überzählig.

Auszeit: Heimteam 36. Minute 11:8, Gast 49. Minute 23:17.

1.Liga: SG Horgen_Wädenswil - SG GC Amicitia_HC Küsnacht_5329

 

Teilen: