Spielbericht: 1. Liga, SG Horgen/Wädenswil – SG Kloten Handball 26:21 (12:9)

Datum: 19. September 2021

Erster Heimsieg für’s 1. Ligateam SG Horgen- Wädenswil

Beide Mannschaften starteten entschlossen in diese Partie, denn beide wollten den ersten Saisonsieg erkämpfen. Die Verteidigungen standen gut, und vor allem der SG Goalie Marvin Schäfer konnte einige Abschlüsse der Gäste entschärfen. Im Angriff gab es auf beiden Seiten einige Fehlschüsse, bei der SG gefiel Lukas Hitz, der bis zur 17. Minute 4 seiner 5 Treffer der SG erzielte. Aber auch Cyril Schäfer und Moritz Egger waren immer wieder gefährlich, sie schossen die anderen 5 Tore der SG zum Stand von 10:6. Nun spielten sie etwas sicherer und gingen mit 12:9 in die Pause.

1. Liga, SG HorgenWädenswil - SG Kloten Handball (1)

Konzentriert startete die SG in die zweite Halbzeit und konnte den Vorsprung bis zur 44. Minute auf sechs Tore zum 18:12 erhöhen. Leider war auch dieser Vorsprung nicht beruhigend, denn nun war das Spiel sehr verfahren. Beide Teams spielten überhastet und es gab immer wieder ungenügende Zuspiele und Abschlüsse. Die Gäste verteidigten nun offensiver, dadurch konnte die SG ihr Spiel nicht mehr machen und brachte zu lange, um sich darauf einzustellen. Das war die stärkste Phase vom schnellen Patrik Füllemann, er verhinderte mit seinen beiden Treffer, dass Kloten wieder auf zwei Tore aufschliessen konnte. Entscheidend aber war, dass die SG in der Verteidigung gut zusammen arbeitete, sie liessen wenig Chancen zu und zwangen die Gäste, sich Schüsse aufs Tor zu nehmen ohne gute Ausgangslage. Aber schlussendlich zahlte sich auch der stärkere Wille, zu Hause zu siegen, aus und die SG freute sich über diese beiden Punkte.
«Wir haben uns heute, im Vergleich zu den letzten Spielen, in der Verteidigung stark verbessert und sind gut gestanden», meint ein etwas erschöpfter Trainer Stephan Nelius, der heute auch auflief. » Momentan haben wir ein sehr schmales Kader, darum habe ich mitgespielt. Ich hoffe, dass ein Teil der verletzten Spieler bald wieder einsatzbereit ist , so dass wir im Angriff mehr Möglichkeiten haben. Um so schöner, dass wir heute doch gewinnen konnten».
SG Horgen-Wädenswil: Marvin Schäfer (40% gehaltenen Bälle), Simon Bass (15%); Marc Kummer (1), Julian Döppeling (3), Lukas Hitz (5), Manuel Esposto (1), Urs Pfister, Elouan Massatsch, Cyril Schäfer (5), David Kälin, Lionel Platz (3), Patrik Füllemann (4/1), Moritz Egger (4), Stephan Nelius

 

Teilen: