SG Zürisee Damen 2: 3. Liga: Rückblick / Zwischenbericht / Vorschau

Datum: 18. September 2022

Rückblick:

Vor gut einem Jahr durfte ich diese heutige Mannschaft übernehmen. Es hiess, es bestehe die Gefahr dass sie auseinanderfällt, weil die Mädels nicht mehr zufrieden waren und der Wurm in der Mannschaft stecke.

Also schaute ich mir das eine und andere Training und zwei Spiele von Ihnen an. Für mich war klar, dass eine solche junge Mannschaft nicht auseinanderfallen dürfe. So entschloss ich mich dem Hilferuf zu folgen und versuchte von da an dieser Mannschaft zu helfen.

Wir hatten das Glück, dass sie das bereits gelernte zusammen als Team in Erfolge umwandeln konnten. So wurden sie Regionalmeister und Ende Saison sind sie noch in’s Inter aufgestiegen.

Doch nun kam schon das nächste Problem auf die neue Saison hin. Ein paar Spielerinnen kommen in’s Alter, wo sie nicht mehr bei den Juniorinnen spielen können. Nicht alle schaffen auf Anhieb den Wechsel von Juniorinnen zu den aktiven Damen 1. Dann gibt es noch einige Spielerinnen die den Wechsel zu den Damen 1 schaffen würden, diesen aber noch nicht wollen. Und was für eine alternative hatten wir bei der SG für diese Spielerinnen?  Keine (meine letztjährigen Juniorinnen und nächstes Jahr für die älteren der heutigen FU 18 Juniorinnen)

Eigentlich war meine Aufgabe mit dem Saisonende fertig. Das Ziel haben wir mehr als erreicht, die Mannschaft ist zusammengeschweisst und auch geblieben (keine Abgänge waren zu verzeichnen). Aber ich sah die angefangene Aufgabe noch nicht ganz fertig. Und so, nach vielen Gesprächen mit den Verantwortlichen der SG Zürisee, habe wir uns entschlossen als einzige Möglichkeit mit der gesamten FU 18 Juniorinnenmannschaft zu den Aktiven wechseln. Ich habe mich nochmals für ein Jahr, mit diesem klaren Ziel/Vision (eine 2. starke, aktive Damenmannschaft), zur Verfügung gestellt.

Als Hilfe konnte ich Selin nochmals dazugewinnen. Und zudem holte ich mir noch Felix vom TVT, mit ihm durfte ich schon vor x-jahren die damalige Damenmannschaft vom TVT zusammen trainieren.

Zwischenbericht:

Unserem Trainerstab war von Anfang an klar, dass das ganze nicht ganz einfach sein wird. Körperlich werden wir allen Gegnern unterlegen sein. Aber dafür, sind wir fitter, schneller und besser als sie. Nur so können wir eine Chance haben und die Spiele zu gewinnen. Das versuchen wir drei unseren Spielerinnen in jedem Training und an den Spielen einzureden und zu verdeutlichen.

Heute hatten wir unser 2. Heim- und zugleich 3. Spiel in der noch jungen Saison. Wir dürfen mit Stolz sagen, dass der Mannschaft den Saisonstart geglückt ist.    3 Spiele 6 Punkte. Auch das heutige Spiel gegen SG Rorbas/Rümlang Oberglatt konnten wir nur dank den Gegenstössen und unserem schnellen Spiel gewinnen. Das Spiel verlief wie die ersten 2 Spiele. Man ist immer gleich auf, mal 2, 3 Tore vor dann wieder Unentschieden. Und ja ab und zu sind wir auch ein Paar Tore im Rückstand. Aber ich bin so stolz im Gegensatz noch zum letzten Jahr, kann diese Mannschaft nun auch zusammen, miteinander kämpfen und die Spiele zu unserem Gunsten drehen. Wie gesagt alle drei Spiele konnten wir mit einem schnellen Spiel, mit viele Gegenstösse für uns gewinnen.

Halbezeitstand Heute 13:11 Endstand 26:18 für uns.

Vorschau:

Nächsten Sonntag, 25. September 2022 haben wir ja unseren Blauer Spieltag in der Waldegg Horgen. Um 10.00 Uhr fängt das erste Spiel an und                    um 17.30 Uhr spielen unsere Damen 1 das letzte Spiel.

Wir das Damen 2 werden um 16.00 Uhr das Spitzenspiel gegen HC Pfadi Regensdorf welche zurzeit hinter uns an der Tabelle weilt spielen.

Ich sage nur eins; unterstützen sie (Eltern, Geschwister, Grosseltern, Gotte, Götti Freunde, Freundinnen) alle Spielerinnen (sie haben es mehr als verdient) an diesem speziellen Spieltag in der Waldegg. Danke

SG Zürisee Damen 2_3.Liga (1)

EisUferEisZiel

Moppi

Teilen: