«MU17-I» Sofortiger Wiederaufstieg geschafft…

Datum: 16. Mai 2022

Zuerst das «Leider»; 

leider sind wir Ende des letzten Jahres aus einer sehr starken Inter-Gruppe abgestiegen und fanden uns in einer völlig neuen Situation in der Promotionsklasse wieder. Und ja: trotz widrigsten Umständen muss man sich immer selber an der Nase nehmen und sich eingestehen, dass man auch seinen Teil dazu beigetragen hat.

Jedenfalls tat der Abstieg weh und der Stachel sass tief. Der zweite Teil der Saison stand deshalb nur unter einem Motto: alle Spiele gewinnen und sofort wieder aufsteigen in die Interklasse! Dieses Ziel hat die Mannschaft um Mirko Santoro mit Bravour erreicht!
Es ist nicht ganz einfach, bei solch drückender Überlegenheit den Focus offen zu halten und voll durchzuziehen. In den sieben Spielen der Hauptrunde wurde am Schluss nebst der Maximalpunktzahl ein Torüberschuss von +130 notiert, was zu einem Schnitt von fast +20 pro Spiel führt. Nur in einem einzigen Match, gegen den designierten Aufstiegskandidaten Stäfa mit seinen Elite-Verstärkungen, wurde es eng, aber auch da konnten wir überzeugen und die Mission aufrechterhalten. Alle anderen Spiele konnten sehr eindeutig gewonnen werden.

Was folgte war dann noch die Barrage um den Aufstieg gegen die Mannschaft vom Säuliamt. Auch hier stellte sich schnell heraus, dass unsere Mannschaft zwingend wieder eine Klasse höher spielen muss! So drückend war man überlegen, dass das Gesamtscore am Schluss bei +39 Toren lag.
Natürlich kann jetzt der Eindruck entstehen, dass alles sehr easy war… doch an dieser Stelle wollen wir den Spielern ein wichtiges Kompliment machen:

«Ihr seid mit dem Abstieg in eine unangenehme Situation geraten und hattet einen klaren Auftrag das zu korrigieren. Mit den ersten Spielen wurde schnell klar, dass Ihr nicht wirklich gefordert werden würdet und dies kann dann schnell mal zu einer gewissen Überheblichkeit und/oder Genügsamkeit führen… nicht so bei Euch! Ihr habt das Level und die Intensität immer hoch gehalten und seid als Mannschaft gewachsen. Die Art und Weise wie Ihr immer dran geblieben seid verdient unseren Respekt und wir Trainer sind stolz darauf, ein Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein!»

Mit dem diesjährigen Frühlings-Beach-Handballturnier in Venedig, konnten wir den Teamspirit zusätzlich festigen und auch bereits die Zuzüger von der U15-E ins Team integrieren! Damit steht einer hoffentlich erfolgreichen Saison 2022/23 in der Interklasse nichts im Wege. Das positive Foto aus dieser coolen Zeit soll stellvertretend für das fehlende (!) Aufsteigerfoto stehen… sorry Jungs, ärgerlicher Anfängerfehler der Trainer.

Nun, wir wünschen den 2005-ern schon jetzt viel Erfolg im U19-I und freuen uns bereits auf die übernächste Saison mit Euch. Jetzt aber vorab allen mal schöne Handball-Ferien und bis Bald!

MU17-P S1 Auf: SG Horgen / Wädenswil – HSV Säuliamt 1
Horgen Waldegg, 50 Zuschauer. SR: René Schmid
Strafen: 4*2 Min Horgen / Wädenswil, 2*2 Min Säuliamt

SG Horgen / Wädenswil: Sameja (10 Paraden / 50%), Verri (11 Paraden / 69%), Frank R. (8 Paraden / 45%), Haudenschild (2/4), Christen (4/6), Albrecht (4/6), Stirnimann (15/17), Zollinger (7/7), Amberg, Esposto (4/5), Frank H. (1/1), Bisig (8/10), Jehli, Herr (7/12)

HSV Säuliamt 1: Klein (7 Paraden / 12%), Puntillo (2/5), Koellmann (2/4), Hegglin (1/1), Seiler (2/2), Hefti (3/6), Huber, Apostolou (3/7), Schaudt (3/7), Sibler (2/5), Gmür (3/8), Bojaxhiu (4/16)

Teilen: