29.08.2020 M2-1.Liga: Cup-Aus bereits in der Vorrunde

Datum: 30. August 2020

Cup-Aus bereits in der Vorrunde

Die 1. Liga Mannschaft der SG Horgen/Wädenswil scheidet im Cup bereits in der Vorrunde aus.

Im ersten Ernstkampf der SG vom linken Zürichsee nach dem Corona-bedingten Saisonabbruch im März 2020 geht die dezimiert besetzte Mannschaft gegen das 2. Liga Team von SG Lancy Chenois in deren Halle in Genf mit 28:27 geschlagen vom Feld.

Für das Fernbleiben einiger Stammspieler gab es einen triftigen Grund, sie waren alle an der  Hochzeit von Simon Gantner, dem Spielmacher der NLB eingeladen. An dieser Stelle gratulieren auch wir ganz herzlich und wünschen den Beiden für die Zukunft alles Gute.

Ausser Spesen-nichts gewesen.

Trainer Stephan Nelius konnte trotz den Absenzen auf 13 top-motivierte Spieler seines Teams zählen. Kurz nach Spielbeginn war es dann Urs Pfister vergönnt mit dem ersten Treffer die Saison zu lancieren. Hart und kompakt decken und im Angriff mit System zu Chancen zu kommen lautete die Devise von der Bank. Das Konzept ging zumindest bis zur Pause einigermassen auf.

14:14 lautete der Halbzeit-Stand, man spürte aber dass das Heimteam keinesfalls klein beigeben würde.

Bis zur 51 Minute blieb es ausgeglichen Lancy lag zwar immer ein Tor voraus aber eine Entscheidung bahnte sich erst an als David Diener (5 Treffer) seinen Strafwurf nicht unterbrachte und im Gegenzug die Genfer auf 24:21 davon ziehen konnten. Die enge Deckung des gegnerischen Spielmachers Cergneux Alexandre (9 Treffer) brachte die SG Horgen/Wädenswil zwar noch mal in Reichweite, aber zum Ausgleich reichte es nicht mehr und so war der Cup aus mit 28:27 besiegelt.

SG Horgen/Wädi Trainer Stephan Nelius zeigte sich nach Spielende leicht frustriert und gab zu bis zum Schluss an einen Sieg geglaubt zu haben.

«Ich muss aber auch eingestehen dass die Chancenauswertung für ein 1. Liga Team nicht berauschend war und auch in der Deckung noch einiges verbessert werden kann», so sein kurzes Fazit. Ebenfalls keinen guten Tag zogen die beiden Torhüter ein, zusammen hielten sie in den 60 Minuten gerade mal vier Bälle. Es ist zu hoffen das der Start in die Saison am 5. September in Wädenswil unter Vollbesetzung gegen den HSG Siggenthal/vom Stein Baden erfreulicher ausfällt. 

SG Lancy-Chenois (2.Liga) – SG Horgen-Wädenswil (1. Liga) (1)

Schweizer Cup Vorrunde: SG Lancy – Chênois (M2) –  SG Horgen/Wädenswil (M1) 28:27 (14:14),

Chênois Sous-Moulin, Zuschauer 50, SR: Bouchon Pierre-Yves, Gauthier Gerard

Torfolge: 4:5, 8:9, 14:14, 20:19, 24:21, 27:24, 28:27.

Strafen: 7-mal 2 Minuten Lancy,6-mal 2 Minuten Horgen/Wädenswil

Horgen/Wädenswil: Schäfer, Bass 30-60; Diener (5), Kummer (2), Ziegler (1), Esposto (3), Pfister (1), Schäfer (4), Albrecht (5), Platz (4), Feusi, Döbbeling (2), Koller.

Teilen: