Vorschau: 1.Liga Gruppe 3: TV Muri – SG Horgen/Wädenswil Sonntag 2. Dezember, 16 Uhr Muri Bachmatten

Datum: 29. November 2018

Zusammenschluss am Strich?

Das kommende Wochenende bringt wegweisende Duelle mit sich, die entweder für zusätzliche Brisanz oder eine Vorentscheidung 2 Runden vor Ende der Qualifikationsrunde sorgen können. Im Extremfall lägen die Teams auf den Rängen 2 bis 6 allesamt innert 3 Punkten, die Ränge 3 bis 5 könnten gar Punktgleich in die beiden letzten Runden starten in welchen dann entschieden würden welche 4 Teams im neuen Jahr in der Finalrunde antreten dürfen.

Am Samstag bereits tritt der KTV Muotathal gegen den HC Mutschellen, also den direkten Verfolger der SG Horgen/Wädenswil an. Den härtesten Brocken wird der HC Einsiedeln zu bewältigen haben. Die Schwyzer empfangen den Tabellenleader Olten. Zeitgleich wird in Muri das Spiel der SG Horgen/Wädenswil angepfiffen. Ein Duell, das in den Seebuben aus mehreren Gründen einen grossen Kampfwillen wachrütteln wird. Natürlich wäre das Punktemässige aufschliessen zum TV Muri und damit die Chance auf die Finalrundenqualifikation bereits Grund genug alles in die Wagschale zu werfen. Im Hinterkopf dürfte aber auch die empfindliche Niederlage des ersten Heimspiels der Saison geblieben sein. Im Hinspiel konnte der TV Muri von einer sehr hohen Fehlerquote der Zürcher profitieren und durch Gegenstösse, wie auch aus der 2. Welle nach Belieben zu Toren kommen. Ein positives Rückspiel soll dies vergessen machen. Als letzter Teil wird bestimmt das letztwöchige Spiel gegen den HC Einsiedeln seinen Beitrag leisten. Auf die bisher beste Saisonleistung dürfen die jungen Zürcher aufbauen und diese hoffentlich auch am Sonntag wieder zeigen, sodass die Liga bis zum letzten Spieltag spannend bleibt.

Teilen: